Komparative Umfragemethoden

Michael Braun

Nicht zugeordnet
Mitarbeiter(in)

Survey Design and Methodology

Cross-cultural Surveys
Mitarbeiter(in)

+49 (621) 1246-501
E-Mail
vCard

Michael Braun

In der interkulturell vergleichenden Umfrageforschung hängt die Güte von Forschungsergebnissen nicht allein von der Qualität der jeweiligen Erhebungen in beteiligten Ländern bzw. kulturellen Gruppen ab. Vielmehr kommt dem Aspekt der Vergleichbarkeit der einzelnen Umfragen eine besondere Bedeutung zu. Um die Vergleichbarkeit unterschiedlicher Umfragen über Landes- oder Gruppengrenzen hinweg sicherzustellen, sind bei allen Schritten der Erhebung, aber auch bei der Analyse der Daten, spezifische Lösungen erforderlich.

GESIS forscht derzeit im Bereich der international vergleichenden Stichprobenziehung, der Übersetzung und Adaption sowie der Überprüfung der interkulturellen Vergleichbarkeit von Messinstrumenten. Forschung und Entwicklung im Bereich der komparativen Umfrageforschung wird auch im Rahmen internationaler Forschungsverbünde betrieben, vor allem im European Social Survey, im International Social Survey Programme und seinen Arbeitsgruppen zu Methoden und Fragebogenentwicklung sowie in PIAAC.

GESIS leistet einen Beitrag dazu, die Methodologie der interkulturell vergleichenden Sozialforschung weiterzuentwickeln und so eine allgemeine Verbesserung der Qualität vergleichender Umfragen zu ermöglichen.