• Sie sind hier:
  • Home
  • GESIS-News

Der neue Informationsdienst Soziale Indikatoren 57 ist erschienen

| Kategorien: GESIS-News

 

Der neue Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI) hat folgende Themen zum Inhalt:

Kontakte und die Wahrnehmung von Bedrohungen besonders wichtig für die Einschätzung von Migranten. Einstellungen der deutschen Bevölkerung zu Zuwanderern von 1980 bis 2016

Mit der Flüchtlingskrise hat das Thema Migration große gesellschaftliche Brisanz erreicht. Doch wie ist die tatsächliche Einstellung der deutschen Bevölkerung gegenüber Zuwanderern? Auf Basis von Daten der Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) und einem Fragemo­dul der GESIS-Panel-Befragung von Mai/ Juni 2016 sind Manuela S. Blumenberg und Johannes N. Blumenberg von GESIS  dieser Frage nachgegangen. Das Ergebnis war, dass die Vorbehalte gegenüber Zuwanderern erheblich abgenommen haben, was nicht zuletzt mit einer Steigerung der persönlichen Kontakte zusammenhängt.

Auch mittelfristig eine Alternative? Eine vergleichende Analyse der Wählergruppen der AfD, der Republikaner und der Grünen während ihrer Etablierungsphasen

Bei den Landtagswahlen im Frühjahr 2016 stach eine zuvor nicht in den Parlamenten vertretene Partei aufgrund ihrer großen Stimmenzugewinne hervor: die Alternative für Deutschland (AfD). Manuela S. Blumenberg und Johannes N. Blumenberg von GESIS haben die Motive der Wähler untersucht und herausgearbeitet, dass sich der Großteil der Wähler aus überzeugten Wählern zusammensetzt und nur ein Viertel zu den sogenannten Protestwähler gehört. Die Partei verfügt demnach über eine Wählerschaft, die je nach Entwicklung prinzipiell bereit wäre, sie auch mittelfristig zu wählen.

Schaffen wir das? – Zwischen Akzeptanz und Ablehnung von Immigration in Deutschland und Europa

Die Studie von Christian Schnaudt (Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung) und Michael Weinhardt (Universität Bielefeld) untersucht die Einstellung von europäischen Bürgerinnen und Bürgern zu Immigration. Die Datengrundlage bildeten Individualdaten eines Themenmoduls, das in den Jahren 2002 und 2014 im Rahmen des European Social Survey (ESS) erhoben wurde. Demnach steht die Mehrheit der europäischen Bürger Zuwanderern unabhängig von deren ethnischer oder sozioökonomisch-geographischer Herkunft positiv gegenüber und entspricht somit dem Grundtenor der Willkommenspolitik.

Die vollständigen Artikel der neuen ISI Nr. 57 können hier gelesen werden.

Kategorien: GESIS-News