Historical Social Research

  • Sie sind hier:
  • Archiv
  • Buchreihe Historisch-Sozialwiss. Forschungen (HSF)

HSF 23: Neue Methoden der Analyse historischer Daten

Heinrich Best & Helmut Thome (Hrsg.): Neue Methoden der Analyse historischer Daten. Vol. 23 (1991).

Die Beiträge des Sammelbandes sind überwiegend aus Vorträgen hervorgegangen, die auf der Cologne Computer Conference 1988 gehalten wurden. Das Hauptanliegen dieses Kongresses war es, die methodischen und methodologischen Konsequenzen informationstechnologischer Entwicklungen in den Geistes- und Sozialwissenschaften darzustellen. Die Autoren verbindet folgende Intention: Die oft gepriesenen "einfachen" Methoden (wie prozentuierte Kontingenztabellen, bivariate Korrelations- und Regressionsrechnung) reichen in der historischen Forschungspraxis nicht aus. Sie werden der üblichen Komplexität theoretischer Konzepte und den unterschiedlichen Niveaus verfügbarer oder erreichbarer Daten nicht gerecht; sie schöpfen den informativen Gehalt der Daten nicht optimal aus. Vorgestellt werden daher komplexere Ansätze zur Analyse historischer Daten.

Inhaltsverzeichnis & Volltexte (via SSOAR)

Küsters, Ulrich: Analyse von qualitativen abhängigen Variablen. S. 9-40

Best, Heinrich; Zimmermann, Joseph E.: Dimensionen politischer Konflikte. Die Analyse von namentlichen Abstimmungen in Parlamenten mit dem Verfahren der Mokken-Skalierung. S. 41-79.

Blasius, Jörg: Intergenerationale und intragenerationale Mobilität von Parlamentariern der Frankfurter Nationalversammlung. Eine Anwendung der Korrespondenzanalyse. S. 80-104.

Schnell, Rainer: Realisierung von Missing-Data-Ersetzungstechniken innerhalb statistischer Programmpakete und ihre Leistungsfähigkeit. S. 105-137.

Gordesch, Johannes: Probleme formaler Modelle in den historischen Wissenschaften. S. 138-170.

Andreß, Hans Jürgen; Best, Heinrich; Sombert, Kurt: Die Mandatsdauer im Deutschen Reichstag 1867-1918. Eine Anwendung neuer Methoden der Analyse historischer Verlaufsdaten. S. 171-200.

Stier, Winfried: Grundlagen, Konzepte und neue Methoden der Zeitreihenanalyse. S. 201-238.

Müller-Benedict, Volker: Lange Wellen im Bildungssystem. S. 239-268.

Metz, Rainer; Thome, Helmut: Verläuft der langfristige Wertewandel zyklisch? Eine zeitreihenanalytische Überprüfung der Thesen von Namenwirth und Weber. S. 269-302.

Züll, Cornelia; Mohler, Peter Ph.: Der General Inquirer III. Ein Dinosaurier mit Zukunft. S. 303-317.

Mudersbach, Klaus: Erschließung historischer Texte mit Hilfe linguistischer Methoden. S. 318-362. 

Hobohm, Hans-Christoph: Historia ex machina. Der EDV-Einsatz in der Geschichtswissenschaft und eine Erinnerung an seine Voraussetzungen. S. 363-375.