Programme for the International
Assessment of Adult Competencies

Ziele von PIAAC

  • Mit PIAAC wird ermittelt, wie die Kompetenzen in der Bevölkerung der 16- bis 65-Jährigen aktuell verteilt sind. Somit liefert PIAAC sowohl auf nationaler Ebene als auch im internationalen Vergleich ein umfassendes Bild des Humankapitals der teilnehmenden Länder.
  • Mit den in PIAAC erhobenen Hintergrundinformationen über die befragten Personen, wie z.B. Alter, Bildung, beruflicher Status, kann untersucht werden, welche Faktoren einen Einfluss auf die Ausbildung der Kompetenzen haben.
  • Neben der direkten Kompetenzmessung wird ebenfalls erfasst, inwieweit erwachsene Personen ihre Kompetenzen im privaten und beruflichen Alltag tatsächlich nutzen. Hiermit soll z.B. festgestellt werden, inwiefern tatsächliche von vorhandenen Kompetenzen und den beruflichen Anforderungen abweichen.
  • Darüber hinaus liefert PIAAC Anhaltspunkte, inwiefern Schul- und Ausbildungssysteme der einzelnen Länder in der Lage sind, die erforderlichen Kompetenzen zur erfolgreichen Teilnahme an der Gesellschaft zu fördern. Diese Erkenntnisse bieten eine wissenschaftliche Grundlage für mögliche politische Interventionen und gesellschaftliche Veränderungen.
  • PIAAC ermöglicht den Vergleich zu den zwei internationalen Vorläuferstudien: International Adult Literacy Survey (IALS) und Adult Literacy and Life Skills Survey (ALL). Auf dieser Basis können sowohl Trend- als auch Zeitreihenanalysen durchgeführt werden.

Fazit: Durch das international standardisierte Design ermöglicht PIAAC den politischen Entscheidungsträgern in den teilnehmenden Ländern einen Vergleich der Ergebnisse. Die Länder können voneinander lernen und Maßnahmen entwickeln, mit denen die Kompetenzen Erwachsener gefördert werden können, um den alltäglichen oder beruflichen Anforderungen des 21. Jahrhunderts erfolgreich begegnen zu können.