Die Allgemeine Bevölkerungsumfrage
der Sozialwissenschaften

Ausschreibung

ALLBUS-Nachwuchspreis 2021

Die seit 1980 alle zwei Jahre durchgeführte Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften - ALLBUS - ist ein zentraler Bestandteil der sozialwissenschaftlichen Infrastruktur in Deutschland. Die Bereitstellung einer qualitativ hochwertigen Datenbasis für Sekundäranalysen ist gerade für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler wichtig, die nicht auf eigene Erhebungen zurückgreifen können.

Der ALLBUS-Nachwuchspreis unterstreicht die besondere Bedeutung des ALLBUS für die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Er wird alle zwei Jahre verliehen, im Wechsel mit dem allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern offenstehenden ALLBUS-Preis.

Mit dem ALLBUS-Nachwuchspreis sollen herausragende Qualifikationsarbeiten prämiert werden, in denen ALLBUS-Daten eine zentrale Rolle spielen. Über die Verleihung des Preises, der mit 1.000 € dotiert ist, entscheidet eine Jury, die aus den Mitgliedern der Studien-Koordinationsgruppe des ALLBUS besteht. Die Originalität und Bedeutung der in der Arbeit behandelten Fragestellung, theoretischen Einbindung sowie das Niveau der statistischen Analyse sind maßgebliche Kriterien der Bewertung.

Eingereicht werden können Studienabschlussarbeiten (B.A.-Abschlussarbeit, M.A.-Abschlussarbeit oder Staatsexamen) in deutscher oder englischer Sprache, die 2018 oder später fertiggestellt wurden. Absolventinnen und Absolventen können sich selbst bewerben oder von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern vorgeschlagen werden.

Einzureichen sind in elektronischer Form (pdf-Dateien):

  • die Qualifikationsarbeit
  • eine maximal zweiseitige Kurzfassung der Arbeit
  • ein Lebenslauf der Autorin/des Autors
  • eine Bestätigung des betreuenden Hochschullehrers/der betreuenden Hochschullehrerin oder der Hochschule, dass es sich bei der eingereichten Arbeit um eine Abschlussarbeit eines akademischen Studiums handelt, die nach dem 31.12.2017 eingereicht wurde. Diese Bestätigung soll auch Angaben zu den für entsprechende Abschlussarbeiten geltenden Vorgaben enthalten, insbesondere solchen zu Umfang und Bearbeitungsdauer

Einsendungen der pdf-Dateien bitte bis spätestens zum 26.04.2021 an:

michael.blohm(at)gesis(dot)org