Die Allgemeine Bevölkerungsumfrage
der Sozialwissenschaften

ALLBUS 2012 Zusatzdatensatz Berufsklassifikationen (Studien-Nr. 4618)

 

  • Themenschwerpunkte aller ALLBUS-Studien
  • Download von Daten und Dokumentation
  • Suche in allen Variable Reports und Fragebögen
  • Fragebogen anzeigen (ALLBUS / Listen / Kartenspiele / ISSP 2011 / ISSP 2012)

Erhebungszeitraum:

  • April 2012 bis September 2012

Wissenschaftlicher Beirat:

  • Andreas Diekmann, ETH Zürich;
  • Detlef Fetchenhauer, Universität Köln;
  • Steffen Kühnel, Universität Göttingen;
  • Stefan Liebig, Universität Bielefeld, Vorsitz;
  • Rüdiger Schmitt-Beck, Universität Mannheim;
  • Heike Trappe, Universität Rostock;
  • Michael Wagner, Universität Köln

Datenerhebung:

  • TNS Infratest Sozialforschung, München

Inhalt:

Dieser Datensatz enthält Berufscodierungen und darauf aufbauende Status- und Prestigevariablen, die bei der Erstveröffentlichung des Hauptdatensatzes ALLBUS 2012 (ZA4614) noch nicht zur Verfügung standen. Darüber hinaus sind einige grundlegende Identifikationsvariablen und Gewichte enthalten.

  1. Identifikationsvariablen: Studiennummer, Identifikationsnummer des Befragten, deutsche Staatsangehörigkeit, Erhebungsgebiet.
  2. Beruf und Prestige:
    • Befragter jetziger Beruf: ISCO 1988, SIOPS, ISEI (Ganzeboom), ISCO 2008;
    • Befragter letzter Beruf: ISCO 1988, SIOPS, ISEI (Ganzeboom), ISCO 2008;
    • Gegenwärtiger Ehepartner: ISCO 1988, SIOPS, ISEI (Ganzeboom), ISCO 2008;
    • Lebenspartner: ISCO 1988, SIOPS, ISEI (Ganzeboom), ISCO 2008;
    • Vater: ISCO 1988, SIOPS, ISEI (Ganzeboom), ISCO 2008;
    • Mutter: ISCO 1988, SIOPS, ISEI (Ganzeboom), ISCO 2008;
    • Einordnungsberufe (nach Terwey): ISCO 1988, SIOPS, ISEI (Ganzeboom), ISCO 2008.
  3. Gewichte: Transformationsgewicht für Auswertungen auf Haushaltsebene, Ost-West-Gewicht für gesamtdeutsche Auswertungen.

Grundgesamtheit und Auswahl:

  • Untersuchungsgebiet: Bundesrepublik Deutschland
  • Personenstichprobe: Zweistufige, disproportional geschichtete Zufallsauswahl in Westdeutschland (incl. West-Berlin) und Ostdeutschland (incl. Ost-Berlin) aus allen in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Personen (Deutsche und Ausländer), die zum Befragungszeitpunkt in Privathaushalten lebten und vor dem 01.01.1994 geboren sind. In der ersten Auswahlstufe wurden Gemeinden in Westdeutschland und in Ostdeutschland mit einer Wahrscheinlichkeit proportional zur Zahl ihrer erwachsenen Einwohner ausgewählt, in der zweiten Auswahlstufe wurden Personen aus den Einwohnermeldekarteien zufällig gezogen.
    Zielpersonen mit nicht hinreichend guten Deutschkenntnissen zählen zu den systematischen Ausfällen.

Erhebungsverfahren:

  • Mündliche Befragung mit standardisiertem Frageprogramm (CAPI – Computer Assisted Personal Interviewing)
  • Zwei Zusatzbefragungen als CASI (Computer Assisted Self-Interviewing) im Rahmen des ISSP (Splitverfahren).

Primary Sampling Units / Sample-Points:

West:

111

Sample-Points (in 103 Gemeinden)

Ost:

51

Sample-Points (in 45 Gemeinden)

Ausschöpfungsquote:

West:

37,6%

 

Ost:

37,6%

 

Gesamt:

37,6%

(gewichtet 37,6%)

Datensatz:

Anzahl der Befragten:

3480

Anzahl der Variablen:

51

Veröffentlichungen:

Generell ist die uns bekannte Literatur mit Verwendung von ALLBUS-Daten in der ALLBUS-Bibliographie dokumentiert. Diese ALLBUS-Bibliographie ist im GESIS-Webangebot online recherchierbar.

 

Weitere Hinweise:

  • Befragte aus dem Bereich der neuen Bundesländer sind in den Daten überrepräsentiert (oversample).
  • Der Datensatz ZA4618 enthält zusätzliche Variablen zum Hauptdatensatz ALLBUS 2012 (ZA4614). ZA4618 ist damit in der Regel in Verbindung mit dem Hauptdatensatz ZA4614 auszuwerten. Dazu müssen die beiden Datensätze zusammengespielt werden. Als Schlüsselvariable ist dabei V2 IDENTIFIKATIONSNUMMER DES BEFRAGTEN zu verwenden.