Die Allgemeine Bevölkerungsumfrage
der Sozialwissenschaften

ALLBUS 1982 (ZA-Nr.1160)

 

 

Erhebungszeitraum:

  • Februar 1982 bis Mai 1982

Primärforscher:

  • M. Rainer Lepsius, Universität Heidelberg;
  • Erwin K. Scheuch, Universität Köln;
  • Rolf Ziegler, Universität München;
  • ZUMA, Mannheim

Datenerhebung:

  • GETAS, Bremen

Inhalt:

Trenderhebung zur gesellschaftlichen Dauerbeobachtung von Einstellungen, Verhalten und sozialem Wandel in der Bundesrepublik. Schwerpunkte dieser Untersuchung sind für 1982:

  1. Wichtigkeit von Lebensbereichen und Berufsaspekten
  2. Einstellungen zu Ehe, Familie und Partnerschaft
  3. Religion und Weltanschauung
  4. Politische Einstellungen
  5. Sonstiges
  6. ALLBUS-Demographie
  7. Daten zum Interview (Paradaten)
  8. Ergänzungen und abgeleitete Variablen

Themen:

  1. Wichtigkeit von Lebensbereichen und Berufsaspekten: Familie und Kinder, Beruf und Arbeit, Freizeit und Erholung, Freunde und Bekannte, Verwandtschaft, Religion und Kirche, Politik und öffentliches Leben; Präferenzen bei einer beruflichen Tätigkeit (Sicherheit, Einkommen, Verantwortung etc.).
  2. Einstellungen zu Ehe, Familie und Partnerschaft: Ideale Kinderzahl; Wichtigkeit von Erziehungszielen; gewünschte Eigenschaften von Kindern; Rolle der Frau in der Familie.
  3. Religion und Weltanschauung: Eigene Konfession sowie Konfession des Ehepartners; frühere Konfession; Häufigkeit von Kirchgang sowie Kommunion bzw. Abendmahl; Interesse an einem kirchlichen Begräbnis; Interesse an kirchlichen Sendungen in den Medien; kirchliche Trauung; Kinderzahl und Taufe der Kinder; religiöse Erziehung des Befragten; Einstellung zur Nächstenliebe; Selbsteinschätzung der Religiosität; Glaube an Gott bzw. an die Existenz eines höheren Wesens; Einstellung zum Sinn des Lebens.
  4. Politische Einstellungen: Politisches Interesse; Postmaterialismus (Wichtigkeit von Ruhe und Ordnung, von Bürgereinfluss, von Inflationsbekämpfung und von freier Meinungsäußerung); Einstellung zu den Verteidigungsausgaben sowie den Sozialausgaben des Staates; Selbsteinschätzung auf einem Links-Rechts-Kontinuum; Parteibindung und Wahlabsicht (Sonntagsfrage); Akzeptanz demokratischer Normen; Beurteilung der Situation einfacher Leute und des Interesses der Politiker an deren Problemen.
  5. Sonstiges: Beurteilung der derzeitigen und zukünftigen Wirtschaftslage in Deutschland; Beurteilung der eigenen derzeitigen und zukünftigen wirtschaftlichen Situation; gerechter Anteil am Lebensstandard; Selbsteinschätzung der sozialen Schichtzugehörigkeit; Wahrnehmung von Interessenkonflikten zwischen gesellschaftlichen Gruppen in der BRD; Einstellung zum Schwangerschaftsabbruch; allgemeines Vertrauen zu Mitmenschen und zu Politikern; sozialer Pessimismus und Zukunftsorientierung (Anomia), Kriminalitätsfurcht.
  6. ALLBUS-Demographie:
    • Angaben zur befragten Person: Geschlecht; Geburtsmonat, Geburtsjahr, Alter; Wohnort (Bundesland, Regierungsbezirk, politische Gemeindegröße, Boustedt-Gemeindetyp); Konfession, Kirchgangshäufigkeit; Wahlabsicht (Sonntagsfrage); Schulbesuch, allgemeiner Schulabschluss, berufliche Ausbildung; Erwerbsstatus; Angaben zum gegenwärtigen Beruf, Stellungsdauer, Branche, berufliche Aufsichtsfunktion, Betriebsgröße; Zeitpunkt der Aufgabe hauptberuflicher Erwerbstätigkeit; Angaben zum ehemaligen Beruf; Dauer von Arbeitslosigkeit; vorwiegender Lebensunterhalt, Befragteneinkommen; Familienstand; Ehebiographie.
    • Angaben zum gegenwärtigen Ehepartner: Allgemeiner Schulabschluss, berufliche Ausbildung; Erwerbsstatus, Angaben zum gegenwärtigen bzw. zum ehemaligen Beruf; Dauer von Arbeitslosigkeit; Zeitpunkt der Aufgabe hauptberuflicher Erwerbstätigkeit; Konfession.
    • Angaben zum ehemaligen Ehepartner: Allgemeiner Schulabschluss, berufliche Ausbildung; Angaben zum gegenwärtigen bzw. zum ehemaligen Beruf; Konfession.
    • Angaben zu den Eltern des Befragten: Allgemeiner Schulabschluss und Beruf des Vaters.
    • Haushaltsbeschreibung: Haushaltsgröße, Anzahl von über 17-jährigen Haushaltspersonen (reduzierte Haushaltsgröße); Kinder; deutsche Staatsangehörigkeit der Haushaltspersonen; Wohnungstyp; Telefonanschluss.
    • Angaben zu den einzelnen Haushaltspersonen (Haushaltsliste): Verwandtschaft der Haushaltspersonen zum Befragten; Geschlecht der Personen; Geburtsjahr, Alter; Familienstand; Einkommen. Angaben zum Alter von Kindern außerhalb des Haushalts; Geburts- und Todesjahr verstorbener Kinder.
    • Gegenwärtige Mitgliedschaften des Befragten (Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Deutsche Angestelltengewerkschaft (DAG), Deutscher Beamtenbund (DBB), Bauernverband, Gewerbeverband, Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), sonstiger Berufsverband; Gesangverein, Sportverein, Hobby-Vereinigung, Heimat- oder Bürgerverein, sonstige gesellige Vereinigung, Vertriebenen- oder Flüchtlingsverband, Wohlfahrtsverband, kirchlicher oder religiöser Verein, Jugend- oder Studentenorganisation, politische Partei, Bürgerinitiative, andere Vereine oder Verbände).
  7. Daten zum Interview (Paradaten): Anwesenheit anderer Personen beim Interview und deren Beziehung zum Befragten; Eingriffe anderer Personen in den Interviewverlauf; Kooperationsbereitschaft des Befragten; Einschätzung der Zuverlässigkeit des Befragten; Interviewdauer; Interviewdatum; Stichprobenkennung (Samplepoint-Nr.); Gemeindegrößenklassen; Anzahl der Interviews pro Samplepoint; Vercoderidentifikation.
  8. Ergänzungen und abgeleitete Variablen: Berufsvercodung gemäß ISCO (International Standard Classification of Occupations) 1968; Berufsprestige (nach Treiman).

Grundgesamtheit und Auswahl:

  • Untersuchungsgebiet: Bundesrepublik Deutschland (einschließlich West-Berlin)
  • Haushaltsstichprobe: Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl (ADM-Mastersample) aus Privathaushalten.
  • Befragt wurden Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die zu Beginn der Erhebung das 18. Lebensjahr vollendet hatten.

Erhebungsverfahren:

  • Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen (PAPI - Paper and Pencil Interviewing)

Primary Sampling Units / Sample Points:

  • 630 Stimmbezirke (3 Netze mit je 210 Stimmbezirken aus der ADM-Hauptstichprobe)

Ausschöpfungsquote:

  • 69,7 %

Datensatz:

Anzahl der Befragten:  2991
Anzahl der Variablen:  397

Veröffentlichungen:

  • Hagstotz, Werner, Hans-Peter Kirschner, Rolf Porst und Peter Prüfer 1982: Methodenbericht zum "ALLBUS 1982". ZUMA Arbeitsbericht 82/21.

Generell ist die uns bekannte Literatur mit Verwendung von ALLBUS-Daten in der ALLBUS-Bibliographie dokumentiert. Diese ALLBUS-Bibliographie ist im GESIS-Webangebot online recherchierbar.

Weitere Hinweise

  • Grundsätzlich wird der Datensatz 1980-86 (Studien-Nr. 1335) wegen der darin integrierten Zusätze und Datenüberarbeitungen als Update für Analysen der Einzelstudien 1980-84 empfohlen. Die Daten der Einzelstudie 1982 sind darin, bis auf nach dem update zu vernachlässigende Ausnahmen, enthalten.
  • Es wurde ein Fragebogen mit Split verwendet. Die im Datensatz enthaltene "Split-Variable" kennzeichnet die Personengruppen, die den Fragebogen in der Form A bzw. Form B beantwortet haben. Die beiden Formen unterscheiden sich durch die Platzierung der Fragen zur religiösen Selbsteinstufung sowie durch eine unterschiedliche Formulierung der Fragen zu Arbeitsorientierungen, zu Erziehungszielen und der subjektiven Schichteinstufung.
  • Teile des Frageprogramms sind vergleichbar mit dem amerikanischen "General Social Survey" (GSS) des National Opinion Research Center (NORC) der University of Chicago und des Roper Center, in dem Fragen zum Bereich Religion und Weltanschauung analog zur holländischen Studie 'Religiositeit en levensbeschouwing' (Universität Nijmwegen 1979) gestellt wurden.
  • Eine in der Demographie vereinfachte Version des Datensatzes (162 Variablen) ist als ALLBUScompact 1982 (ZA-Nr. 3706) zusätzlich vorhanden.
  • Einen Digital Object Identifier (DOI) zur Zitation der Datensätze finden sie im GESIS Datenbestandskatalog.