Die Allgemeine Bevölkerungsumfrage
der Sozialwissenschaften

ALLBUS 1984 (ZA-Nr. 1340)

 

 

Erhebungszeitraum:

  • März 1984 bis Juni 1984

Primärforscher:

  • Walter Müller, Universität Mannheim;
  • Franz Urban Pappi, Universität Kiel;
  • Erwin K. Scheuch, Universität Köln;
  • Rolf Ziegler, Universität München;
  • ZUMA, Mannheim

Datenerhebung:

  • GETAS, Bremen

Inhalt:

Trenderhebung zur gesellschaftlichen Dauerbeobachtung von Einstellungen, Verhalten und sozialem Wandel in Deutschland. Die Schwerpunkte dieser Untersuchung sind für 1984:

  1. Soziale Ungleichheit und Wohlfahrtsstaat
  2. Einstellungen zu Ehe, Familie und Partnerschaft
  3. Einstellungen und Kontakte zu Gastarbeitern
  4. Wahrnehmung von Umweltbelastungen
  5. Politische Fragen und Fragen zum Vertrauen in öffentliche Einrichtungen
  6. ALLBUS-Demographie
  7. Daten zum Interview (Paradaten)
  8. Ergänzungen und abgeleitete Variablen

Themen:

  1. Soziale Ungleichheit und Wohlfahrtsstaat: Beurteilung der derzeitigen und zukünftigen Wirtschaftslage in Deutschland; Beurteilung der eigenen derzeitigen und zukünftigen wirtschaftlichen Situation; Selbsteinschätzung der sozialen Schichtzugehörigkeit; Beurteilung des bisherigen Berufserfolgs, Vergleich mit Berufsposition des Vaters und berufliche Erwartung für die Zukunft; Einstellung zum Wirtschaftssystem in der Bundesrepublik und Beurteilung der Staatsvorsorge; Realisierung persönlicher Erfolgsvorstellungen; gewünschte gesellschaftliche Stellung der Kinder; Einschätzung gleicher Ausbildungschancen für alle; wichtigste Kriterien für einen gesellschaftlichen Aufstieg; privilegierte und unterprivilegierte Gruppen in der Bundesrepublik; Auffassung über soziale Unterschiede in der BRD; Einschätzung der eigenen Alterssicherung; Einstellung zu einer vermehrten sozialen Sicherung durch den Staat; Einstellung zu einer Kürzung von Sozialleistungen.
  2. Einstellungen zu Ehe, Familie und Partnerschaft: Familie als Glücksvoraussetzung; Heirat bei dauernder Partnerschaft; Einschätzung der zukünftigen Lebensverhältnisse der Kinder.
  3. Einstellungen und Kontakte zu Gastarbeitern: Einstellungsskala; Kontakte zu Gastarbeitern in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis.
  4. Wahrnehmung von Umweltbelastungen: Einschätzung der allgemeinen wie auch der persönlichen Belastung durch Fluglärm, Bleigehalt im Benzin, Industrieabwässer, Industrieabgase, Kernkraftwerke, Verkehrslärm und Autoabgase.
  5. Politische Fragen und Fragen zum Vertrauen in öffentliche Einrichtungen: Politisches Interesse; Postmaterialismus (Wichtigkeit von Ruhe und Ordnung, von Bürgereinfluss, von Inflationsbekämpfung und von freier Meinungsäußerung); Beurteilung der Verteidigungsausgaben sowie des Abbaus sozialer Leistungen und Einschätzung der derzeitigen Haltung der Bundesregierung; Vertrauen in öffentliche Einrichtungen: Gesundheitswesen, Bundesverfassungsgericht, Bundestag, Gemeindeverwaltung, Bundeswehr, Kirche, Justiz, Medien, Universität, Bundesregierung, Gewerkschaft, Polizei, Arbeitsämter, Rentenversicherung und Arbeitgeberverband; Sympathie-Skala für die CDU, SPD, CSU, FDP, Grünen, NPD und DKP; Wahlbeteiligung; Wahlrückerinnerung.
  6. ALLBUS-Demographie:
    • Angaben zur befragten Person: Geschlecht; Geburtsmonat, Geburtsjahr, Alter; Wohnort (Bundesland, Regierungsbezirk, politische Gemeindegröße, Boustedt-Gemeindetyp); Konfession, Kirchgangshäufigkeit; Wahlabsicht (Sonntagsfrage); Schulbesuch, allgemeiner Schulabschluss, berufliche Ausbildung; Erwerbsstatus; Angaben zum gegenwärtigen Beruf, Stellungsdauer, Branche, berufliche Aufsichtsfunktion, wöchentliche Arbeitsdauer, Betriebsgröße; Zeitpunkt der Aufgabe hauptberuflicher Erwerbstätigkeit; Angaben zum ehemaligen Beruf; Angaben zum ersten Beruf; Dauer von Arbeitslosigkeit; vorwiegender Lebensunterhalt, Befragteneinkommen; Familienstand; Ehebiographie. Angaben zum gegenwärtigen Ehepartner: Allgemeiner Schulabschluss, berufliche Ausbildung; Erwerbsstatus; Dauer von Arbeitslosigkeit; Angaben zum gegenwärtigen bzw. zum ehemaligen Beruf; Zeitpunkt der Aufgabe hauptberuflicher Erwerbstätigkeit; Konfession.
    • Angaben zum ehemaligen Ehepartner: Allgemeiner Schulabschluss, berufliche Ausbildung; Angaben zum gegenwärtigen bzw. zum ehemaligen Beruf; Konfession.
    • Angaben zu den Eltern des Befragten: Allgemeiner Schulabschluss und berufliche Ausbildung von Mutter und Vater; Angaben zum Beruf des Vaters.
    • Haushaltsbeschreibung: Zahl der Kinder; Wohnungstyp; Telefonanschluss.
    • Angaben zu den einzelnen Haushaltspersonen (Haushaltsliste): Verwandtschaft der Haushaltspersonen zum Befragten; Geschlecht; Alter; Familienstand; Einkommen.
    • Gegenwärtige Mitgliedschaften des Befragten (Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Deutsche Angestelltengewerkschaft (DAG), Deutscher Beamtenbund (DBB), Bauernverband, Gewerbeverband, Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), sonstiger Berufsverband; Sportverein, kirchlicher oder religiöser Verein, politische Partei, Bürgerinitiative, andere Vereine oder Verbände).
  7. Daten zum Interview (Paradaten): Anwesenheit anderer Personen beim Interview und deren Verwandtschaftsgrad zum Befragten; Eingriffe anderer Personen in den Interviewverlauf; Kooperationsbereitschaft und Zuverlässigkeit der Antworten; Intervieweridentifikation; Interviewergeschlecht; Interviewdauer; Interviewdatum.
  8. Ergänzungen und abgeleitete Variablen: Berufsvercodung gemäß ISCO (International Standard Classification of Occupations) 1968; Berufsprestige (nach Treiman).

Grundgesamtheit und Auswahl

  • Untersuchungsgebiet: Bundesrepublik Deutschland (einschließlich West-Berlin)
  • Haushaltsstichprobe: Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl (ADM-Mastersample) aus allen Privathaushalten mit Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die zu Beginn der Erhebung das 18. Lebensjahr vollendet hatten.

Erhebungsverfahren:

  • Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen (PAPI - Paper and Pencil Interviewing)

Primary Sampling Units / Sample Points:

  • 630 Stimmbezirke (3 Netze mit je 210 Stimmbezirken aus der ADM-Hauptstichprobe)

Ausschöpfungsquote:

  • 69,9 %

Datensatz

Anzahl der Befragten:  3004
Anzahl der Variablen:  402

Veröffentlichungen:

  • Porst, Rolf, Peter Prüfer, Michael Wiedenbeck und Klaus Zeifang 1985: Methodenbericht zum "ALLBUS 1984". ZUMA Arbeitsbericht 85/03.

Generell ist die uns bekannte Literatur mit Verwendung von ALLBUS-Daten in der ALLBUS-Bibliographie dokumentiert. Diese ALLBUS-Bibliographie ist im GESIS-Webangebot online recherchierbar.

Weitere Hinweise:

  • Grundsätzlich wird der Datensatz 1980-86 (Studien-Nr. 1335) wegen der darin integrierten Zusätze und Datenüberarbeitungen als Update für Analysen der Einzelstudien 1980-84 empfohlen. Die Daten der Einzelstudie 1984 sind darin, bis auf nach dem update zu vernachlässigende Ausnahmen, enthalten.
  • In der Zusatzstudie 1984 (Test-Retest-Studie) wurde ein Teil der Befragten mit einem Variablensubset aus dem ALLBUS 1984 mehrfach befragt (Paneluntersuchung). Erhebungsschwerpunkte: Einschätzung der Wirtschaftslage; Einstellungen zu sozialer Ungleichheit, Sozialstaat und Familie; politische Einstellungen; Einstellungen und Kontakte zu Gastarbeitern; demographische Angaben. Diese Studie ist unter der ZA-Nr. 1601 archiviert.
  • Eine in der Demographie vereinfachte Version des Datensatzes (157 Variablen) ist als ALLBUScompact 1984 (ZA-Nr. 3708) zusätzlich vorhanden.
  • Einen Digital Object Identifier (DOI) zur Zitation der Datensätze finden sie im GESIS Datenbestandskatalog.