Neuer Blog-Beitrag: Reder, Gauly & Lechner untersuchen, wie sich die Nutzung von Lesekompetenzen auf deren Erhalt auswirkt

| Kategorien: GESIS-News

Der Internationale Tag der Alphabetisierung wird jährlich weltweit am 8. September begangen. Der Tag wurde 1966 von der UNESCO ins Leben gerufen, um die Bedeutung der Alphabetisierung für Einzelpersonen, Gemeinschaften und Gesellschaften hervorzuheben. In einer Welt, in der die Menschen zunehmend über Sprachnachrichten auf ihren Smartphones kommunizieren, in der Geräte durch Sprachassistenten gesteuert werden können und in der Podcasts gedruckte Zeitungen zu ersetzen scheinen, darf man sich durchaus fragen, ob Lese- und Schreibfähigkeiten immer noch so wichtig sind wie vor einer Generation.

DOI: 10.34879/gesisblog.2020.18

Kategorien: GESIS-News