Aufbereitung & Dokumentation

Ein ganz wesentlicher Aspekt bei der Archivierung sozialwissenschaftlicher Studien ist die ausführliche Beschreibung der Studien. Die Studienbeschreibung wird anhand eines strukturierten und standardisierten (Metadaten-) Schemas erstellt, welches inhaltliche, methodische und formale Elemente enthält. Die ausführliche Beschreibung der Studien ist eine Voraussetzung zum einen zur Auffindbarkeit der Daten, zum anderen hilft sie dabei, dass diese auch korrekt interpretier- und nutzbar sind.

Pflichtelemente sind eine Studiennummer, die der eindeutigen Identifizierung dient, der Titel der Studie sowie die Angabe der Zugangskategorie, die vom Datengeber festgelegt wird. Diese Zugangskategorie regelt, in welcher Form die Daten von Dritten genutzt werden dürfen.

Die Studienbeschreibung ist in unterschiedliche Bereiche gegliedert: Die bibliographischen Angaben erfassen die genannten obligatorischen Felder sowie weitere Informationen zur Erhebung, Version und Zitation.

Die inhaltliche Beschreibung umfasst zum einen die Zusammenfassung der wesentlichen Befragungsinhalte und zum anderen eine detaillierte Beschreibung des Erhebungsinstruments auf Frage- bzw. Variablenebene. Ebenso können weitere Angaben zum Inhalt gemacht werden.
Methodische Angaben beinhalten das Untersuchungsgebiet, die Grundgesamtheit, die Auswahl, das Erhebungsverfahren und der Erhebungszeitraum sowie die Datenerhebung.

Sind Veröffentlichungen vorhanden, die in direktem Zusammenhang mit der Studie stehen, werden diese ebenfalls verzeichnet.

Alle Änderungen, die an den Daten vorgenommen wurden sowie Fehler oder Probleme, die erst später festgestellt und in der aktuellen Version noch nicht behoben werden konnten, sind in der Studienbeschreibung dokumentiert, um Unterschiede zwischen den verschiedenen Versionen für die Datennutzer sicht- und nachvollziehbar zu machen.

Der Datensatz wird im Datenbestandskatalog DBK verzeichnet und in verschiedenen Formaten (in der Regel in SPSS und STATA) zusammen mit den zugehörigen Dokumenten, zum Download oder Bestellen bereitgestellt.

Literatur