DataDay am 17. Januar 2019

Dr. Sophie Zervos

Wissenstransfer
Kommunikation

+49 (221) 47694-136
E-Mail
vCard

Als die größte europäische Infrastruktureinrichtung für Sozialwissenschaften beherbergen wir einen beachtlichen Fundus quantitativ erhobener Daten und zeichnen uns durch langjährige Expertise hinsichtlich Datenerhebung, Datenanalyse und Datenarchivierung aus. In den GESIS Forschungsdatenzentren befinden sich mannigfaltige valide Datensätze zu sozialen und politischen Einstellungen und Verhaltensweisen weltweit, zu Wahlen in Deutschland sowie zu vergleichender Bildungsforschung.

Mit unserer Einladung möchten wir den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit fördern und gemeinsam mit Wissenschaftsjournalisten aus dem Bereich Gesellschaft und insbesondere mit Datenjournalisten ins Gespräch kommen. 

In diesem Sinne laden wir Sie herzlich ein, unsere Datenschätze kennenzulernen und sich mit uns auszutauschen!

Bitte melden Sie sich bis zum 14. Dezember 2018 verbindlich an. Für die Veranstaltung fallen keine Teilnehmergebühren an. 

Programm

9.30 - 10.15 Uhr

Begrüßung durch Simone Haasler und Alexia Katsanidou
Moderation Sophie Zervos

Oliver Watteler: Einführung in den Datenbestand von GESIS 

10.15-11.00 Uhr

Forschungsdatenzentren zu nationalen Datensätzen: Themen - Fragebögen - Codebücher

Pascal Siegers: Die Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS 
Christina Eder: Daten zu Wahlen
11.00-11.15 UhrKaffeepause
11.15-12.00 Uhr

Forschungsdatenzentren zu internationalen Datensätzen: Themen - Fragebögen - Codebücher 

Insa Bechert: International vergleichende Daten

Débora Maehler: Programme for the International Assessment of Adult Competencies PIAAC
12.00-13.00 UhrMittagessen

13.00-13.30 Uhr

Von der Theorie zur Praxis: Arbeiten mit den GESIS Forschungsdaten
Alexander Jedinger: Recherche im GESIS Datenbestandskatalog DBK und erste eigene Analysen mit ZACAT - GESIS Online Study Catalogue
13.30-14.00 Uhr Offene Diskussion: Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Journalismus
14.00-15.15 UhrWorkshop 1 zum Umgang mit Forschungsdaten

Sonja Schulz: Gewichtungen und Verzerrungen

15.15-15.45 Uhr

Kaffeepause
15.45-17.00 UhrWorkshop 2 zum Umgang mit Forschungsdaten

 

Johannes Breuer: Forschungsdaten selbst analysieren in R

17.00 UhrGet together bei Glühwein und Imbiss

Anmeldung

Hier können Sie sich bis zum 14. Dezember 2018 anmelden.

Generelle Informationen zur Anreise erhalten Sie hier. Gerne unterstützen wir Sie auch bei Ihrer weiteren Reiseplanung. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.