Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Dr. Andrea Löther

Dauerbeobachtung der Gesellschaft
Center of Excellence Women and Science
Stellvertretende Teamleiterin

+49 (221) 47694-256
E-Mail
vCard

Juniorprofessuren in Nordrhein-Westfalen

Ein Vergleich der Qualifikationswege Juniorprofessur und C1-Assistentenstelle

Projektlaufzeit: 01.08.2005 - 31.12.2005
Bearbeitung: Dr. Andrea Löther; Dr. Inken Lind
Leitung: Dr. Brigitte Mühlenbruch

Projektbeschreibung

Ziel der Untersuchung war, die gleichstellungspolitischen angenommen Wirkungen des neuen Qualifikationsweges der Juniorprofessur in Nordrhein-Westfalen empirisch zu überprüfen. Das zentrale Anliegen bestand in der systematischen Erhebung und Aufarbeitung der persönlichen Erfahrungen und Beurteilungen der beruflichen Situation sowie deren konkreter Ausgestaltung durch die Nachwuchswissenschaftler*innen selbst. Im Mittelpunkt des empirischen Forschungsinteresses standen dabei insbesondere die verschiedenen Aspekte zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Wissenschaftsbetrieb.

Neue Erkenntnisse gegenüber anderen Untersuchungen wurden zum einen durch einen Vergleich der beiden wichtigsten Qualifikationswege für eine Professur, die Juniorprofessur und die Beschäftigung als C1-Assistent*in, sowie durch einen konsequenten Geschlechtervergleich erzielt. Zentraler Fokus war dabei, ob und inwieweit bei den beiden zu untersuchenden Qualifikationswegen geschlechtsspezifische Strukturen und Hindernisse je unterschiedlich wirksam sind.

Publikation

Lind, Inken / Andrea Löther (2006): Juniorprofessuren in Nordrhein-Westfalen. Ein Vergleich der Qualifikationswege Juniorprofessur und C1-Assistentenstelle. CEWS, Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung, Bonn. PDF zum Download

Gefördert durch

Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen