Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Zielgruppe Wissenschaftlerinnen

CEWS unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der deutschsprachigen Wissenschaftslandschaft in zweifacher Hinsicht: Erstens bietet das CEWS Online-Instrumente zur Verbesserung der Sichtbarkeit und Profilbildung von Wissenschaftlerinnen aller Fachrichtungen. Zweitens unterstützen die Datenbanken des CEWS (Statistik, Literatur, Gleichstellungsrecht etc.) die Arbeit von FachwissenschaftlerInnen insbesondere aus den Geschlechterstudien, der Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Wissenschaftlerinnen aller Fachrichtungen bietet das CEWS im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit, z.B. unter News & Events, im elektronischen CEWSjournal und in seinen Publikationen aktuelle, wissensbasierte und nutzerinnenfreundliche Informationen. Für diese Zielgruppe sind dies insbesondere die Angebote zu Wissenschaftspolitik unter genderrelevanten Aspekten, zu möglichen Karrierewegen in der Wissenschaft, Förder- und Trainingsmöglichkeiten, Drittmittel-Ausschreibungen und Vernetzungsaktivitäten auf nationaler und internationaler Ebene. In erster Linie wird dieser Service von hochqualifizierten Frauen in Forschung und Lehre in Anspruch genommen, also von promovierten wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen, Habilitandinnen und (Junior-) Professorinnen.

Sie finden auch Links zu Online-Portalen, Daten und Datenbanken, Einrichtungen, Projekten und Programmen, Netzwerken und Organisationen, Informationsangeboten aus Wissenschaft, Politik, Frauen- und Genderforschung, Arbeitswelt und Arbeitsmarkt etc.; sowohl aus dem deutschsprachigen als auch aus dem europäischen und internationalen Raum.

Nationale Konferenzen, die das CEWS regelmäßig ausrichtet, bieten Wissenschaftlerinnen die Gelegenheit, sich über aktuelle Forschungsergebnisse und Tendenzen im Politikfeld Frauen in Wissenschaft und Forschung zu informieren. Sie können Kontakte knüpfen und ihre persönlichen Erfahrungen im Wissenschaftsbetrieb in den Diskussionsprozess einbringen, um auf die Gestaltung  ihres Arbeitsumfeldes in Forschung und Lehre im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit Einfluss zu nehmen. Die jeweiligen Konferenzdokumentationen (CEWS-Publik Nr.1, 12 und 14) ermöglichen den konzentrierten Überblick in der Rückschau – auch für diejenigen, die nicht teilgenommen haben.

Promovierte und habilitierte Wissenschaftlerinnen können sich online und kostenlos in die Wissenschaftlerinnen-Datenbank /femconsult eintragen und ihr wissenschaftliches Profil hinterlegen. Auf der Grundlage dieses Profils erhalten sie aktuelle und passgenaue Ausschreibungen und Anfragen direkt von den Institutionen. Sie sichern sich auf diese Weise zusätzliche Informationsquellen und verstärken die Präsenz ihrer wissenschaftlichen Leistungen.