Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Aktuelle Ausschreibung: Leiter*in des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS)


Kategorien: Außerhochschulische Forschung; Geschlechterverhältnisse; Gleichstellungspolitik; Hochschulen, Hochschulforschung; Wissenschaft Aktuell; Stellenmarkt; CEWS Aktuell

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Köln in der Abteilung Dauerbeobachtung der Gesellschaft für das Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS) eine*n

Leiter*in des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS)

(Entgeltgruppe 15 TV-L, 100% Arbeitszeit, befristet auf 4 Jahre mit der Möglichkeit der Entfristung)

Die Beobachtung aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen ist eine Kernaufgabe der Sozialwissenschaften. Innerhalb der Abteilung „Dauerbeobachtung der Gesellschaft“ hat das national und international tätige Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS) die Aufgabe, forschungsbasierte Angebote einschließlich Organisations- und Politikberatung bereitzustellen und weiterzuentwickeln sowie Forschung zu Geschlechtergerechtigkeit in der Wissenschaft durchzuführen.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Leitung des Teams CEWS (Personalführung und Personal-entwicklung, Schnittstelle zu Abteilungsleitung und Institut)
  • Koordination und strategische Weiterentwicklung des CEWS (Angebote und Forschung), in Zusammenarbeit mit den Senior Researchers des Teams und der Abteilungsleitung
  • Eigene Forschungs- und Publikationstätigkeit zu Geschlecht und Wissenschaft, insbesondere durch Einwerbung und Leitung von Drittmittelprojekten
  • Beratung von und Vernetzung mit wissenschafts- und gleichstellungspolitischen Gremien, Organisationen und Akteur*innen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Promotion, vorrangig in einem sozialwissenschaftlichen Fach
  • Mehrjährige Forschungs- und Berufserfahrung im Bereich Geschlechtergerechtigkeit, bevorzugt im Bereich Wissenschaft, inklusive einschlägigen Publikationen in referierten Zeitschriften
  • Erfahrung mit Personalführung und -entwicklung sowie Teamfähigkeit und hohe Kompetenzen in Kommunikation und Umgang mit Konflikten
  • Erfahrung mit der Einwerbung und Leitung von Drittmittelprojekten
  • Erfahrung mit quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung sowie Interesse an Mixed Methods-Ansätzen und intersektionalen Perspektiven

Für weitere Informationen zu den Aufgabengebieten wenden Sie sich bitte per E-Mail an Prof. Dr. Reinhard Pollak. Bei Fragen zum Bewerbungsprozess steht Ihnen Anna Klein per E-Mail zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis einschließlich 31.10.2021 über unser Online-Bewerbungsportal

Die Kennziffer lautet: DBG-83