Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Ausschreibung einer Gastprofessur für Gender Studies/Frauenförderung

| Kategorien: Diversity, Antidiskriminierung, Intersektionalität Frauen- und Geschlechterforschung Geschlechterverhältnisse Gleichstellungspolitik Wissenschaft Aktuell Stellenmarkt

Universität Konstanz für das Sommersemester 2019

Mit der Gastprofessur soll die intersektionale Perspektive aus den Diversity Studies mit dem Fokus auf Gender in der Lehre integriert und in den Disziplinen verankert sowie Impulse für die Forschung gesetzt werden. Ziel dieser Gastprofessur ist auch, Studierenden Genderkompetenz zu vermitteln und die wissenschaftlich geleitete Reflexion über Geschlechterverhältnisse anzuregen sowie die Lehre um Inhalte der Gender Studies im jeweiligen Fach oder interdisziplinär anzureichern (Schwerpunkt A). In Fachbereichen mit einem geringen Anteil an Wissenschaftlerinnen können Wissenschaftlerinnen auch als Vorbilder für Studentinnen fungieren, um sie zu motivieren, eine wissenschaftliche Laufbahn einzuschlagen (Schwerpunkt B).  

Schwerpunkt A steht für (gesellschafts-)politisch relevante Gender/Diversity-Themen. Die Gastprofessur erweitert das Lehrangebotes der Gender Studies und interdisziplinärer Kooperationen. Sie trägt dazu bei, Gender/Diversity-Inhalte in der Lehre zu integrieren und wirkt auf eine thematische Öffnung in der Disziplin hin. Angesprochen sind alle Fachbereiche der Geisteswissenschaftlichen Sektion und der Sektion Politik-Recht-Wirtschaft sowie der Fachbereich Psychologie.  

Schwerpunkt B richtet sich an Fachbereiche, in denen Wissenschaftlerinnen nach dem Kaskadenmodell stark unterrepräsentiert sind. In diesen soll die Gastprofessur eine Vorbildfunktion für Studentinnen und Doktorandinnen einnehmen, zum Selbstverständnis von Wissenschaftlerinnen in männlich dominierten Disziplinen beitragen und bestenfalls zu einer Öffnung des (Forschungs-) und Lehrangebots für Gender/Diversity-Aspekte führen. Angesprochene Fachbereiche sind hier insbesondere die der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Sektion, vorzugsweise Mathematik, Biologie und Informatik aber auch die Philosophie.
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus dem Landeshochschulgesetz für Baden-Württemberg §47. Die Laufzeit beträgt i.d.R. bis zu sechs Monaten, je nach individuellen Gegebenheiten. Die Vorlesungszeit muss abgedeckt sein bei einem Lehrumfang von bis zu sechs LVS, der interdisziplinär ausgerichtet sein kann. Die Maßnahme ist im Professorinnenprogramm II des Bundes und der Länder verortet.  
Jede Fachgruppe kann einmalig über diese Maßnahme finanziert werden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem jeweils für Sie relevanten Fachbereich auf, da dieser den Antrag für die Gastprofessur über das Dekanat beim Gleichstellungsrat einreicht.  

Die Abgabefrist für das Sommersemester ist der 1.2.2019.

Bei Rückfragen wenden sie sich bitte an Marion Woelki (Referat für Gleichstellung, Familienförderung und Diversity, marion.woelki @uni-konstanz.de).

Kategorien: Diversity, Antidiskriminierung, Intersektionalität Frauen- und Geschlechterforschung Geschlechterverhältnisse Gleichstellungspolitik Wissenschaft Aktuell Stellenmarkt