Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Erwerbstätigkeit von Frauen stärker fördern

| Kategorien: Gleichstellungspolitik; Gleichstellungsmaßnahmen; Wissenschaft Aktuell

Gleichstellung im Beruf ist noch lange nicht erreicht – in Westdeutschland ist der Rückstand noch größer als in Ostdeutschland, zeigt eine Studie des WSI.

"Deutschland hat Nachholbedarf bei der Gleichstellung. Die berufliche, wirtschaftliche und soziale Situation von Frauen ist nach wie vor oft schlechter als die von Männern. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland. Im Osten ist der Rückstand der Frauen bei Erwerbsbeteiligung, Arbeitszeit und Einkommen geringer – wobei dies beim Einkommen auch mit unterschiedlichen Wirtschaftsstrukturen zusammenhängt. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie des WSI. Die beteiligten Forscherinnen haben anhand von 27 Indikatoren untersucht, wo es – 30 Jahre nach der Deutschen Einheit – Fortschritte bei der Gleichstellung gegeben hat und wo weniger."

Publikation:

Dietmar Hobler, Svenja Pfahl, Aline Zucco:30 Jahre deutsche Einheit – Gleichstellung von Frauen und Männern auf den Arbeitsmärkten in West- und Ostdeutschland? (pdf) WSI-Report Nr. 60, September 2020

Quelle: Hans Böckler Stiftung / Böckler Impuls, Ausgabe 14/2020

https://www.boeckler.de/de/boeckler-impuls-erwerbstatigkeit-von-frauen-starker-fordern-27102.htm