Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

EU-Richtlinie zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern und pflegende Angehörige wäre wichtiger Beitrag zur Gleichstellung

| Kategorien: Vereinbarkeit, Gleichstellungspolitik, Wissenschaft Aktuell, Europa und Internationales

Stellungnahme veröffentlicht:

Der Deutsche Juristinnenbund e.V. (djb) unterstützt den Vorschlag der Kommission für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern und pflegende Angehörige und zur Aufhebung der Richtlinie 2010/18/EU des Rates (217/0085 (CO D). "Der djb ist der Überzeugung, dass die Europäische Kommission mit ihrem Richtlinienvorschlag zur Vereinbarkeit die richtigen Weichen stellt«, betont Prof. Dr. Maria Wersig, Präsidentin des djb.

 

Der Richtlinienentwurf verbindet zu Recht das Thema der Gleichstellung von Frauen und Männern im Erwerbsleben mit unterstützenden Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Der Richtlinienentwurf leistet aus Sicht des djb hier einen wichtigen Beitrag, verbindliche Rechtsansprüche von Eltern zu schaffen bzw. fortzuentwickeln.

Es besteht ein gesellschaftliches und ökonomisches Bedürfnis, es Vätern und Müttern leichter zu machen, Erwerbstätigkeit mit Betreuungs- und Pflegeaufgaben zu verbinden. Eltern bzw. pflegende Angehörige benötigen Zeit für die Übernahme familiärer Pflichten und sie benötigen finanzielle Unterstützung, wenn während dieser Freistellungszeit das Erwerbseinkommen entfällt. Angesichts der anhaltenden traditionellen Rollenverteilungen, die durch die im Durchschnitt geringeren Einkommen von Frauen immer wieder bestärkt werden, sind Mechanismen notwendig, die es Familien erlauben, Sorgearbeit gerechter zu verteilen.

Gleichzeitig sieht der djb mit Sorge, dass die angestrebten Verbesserungen in den aktuellen Ratsverhandlungen verwässert werden. Zudem sind einzelne Aspekte im Entwurf selbst kritikwürdig.

Weitere Informationen:

Stellungnahme des djb zum Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Richtlinie zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern und pflegende Angehörige (Stand: 4.6.2018):

https://www.djb.de/verein/Kom-u-AS/K4/st18-06/

Quelle: PM - djb, 05.06.2018

https://www.djb.de/verein/Kom-u-AS/K4/st18-06/

Kategorien: Vereinbarkeit, Gleichstellungspolitik, Wissenschaft Aktuell, Europa und Internationales