Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Forscherin aus Leidenschaft

| Kategorien: Hochschulen, Hochschulforschung; Karriereförderung und Weiterbildung; MINT; Wissenschaft Aktuell

Agnieszka Nowak-Król, Leiterin einer Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe am Institut für Anorganische Chemie, wurde mit dem Würzburger Zonta-Preis ausgezeichnet.

Am Institut für Anorganische Chemie auf dem Campus der Würzburger Universität taucht Agnieszka Nowak-Król tief in die Geheimnisse spezieller Borverbindungen ein. Diese Verbindungen könnten zum Beispiel organische Solarzellen effektiver machen. Was Nowak-Król derzeit erforscht und was sie bereits geleistet hat, ist so ungewöhnlich, dass die Juniorprofessorin mit dem mit 2.000 Euro dotierten Zonta-Preis 2020 des Zonta-Clubs Würzburg ausgezeichnet wurde.

Der ZONTA-Club Würzburg vergibt jährlich einen Preis für eine hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerin. Der Preis wird i.d.R. für promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen aus den MINT-Fächern (Chemie und Pharmazie, Mathematik und Informatik sowie Physik und Astronomie) und / oder den Lebenswissenschaften ausgeschrieben.

Gesucht werden Kandidatinnen, die sich sowohl durch ihre wissenschaftlichen Leistungen wie auch durch ein Engagement für die Gleichstellung auszeichnen. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert. Vorschläge für Kandidatinnen bzw. Bewerbungen werden ganzjährig im Frauenbüro der Universität gesammelt. Über die Vergabe des Preises entscheidet der ZONTA-Club.

Quellen:

PM - Universität Würzburg, 28.07.2020

ZONTA-Preis

Kategorien: Hochschulen, Hochschulforschung; Karriereförderung und Weiterbildung; MINT; Wissenschaft Aktuell