Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Großputz! Care nach Corona neu gestalten

| Kategorien: Diversity, Antidiskriminierung, Intersektionalität; Vereinbarkeit; Arbeitswelt und Arbeitsmarkt; Geschlechterverhältnisse; Wissenschaft Aktuell

Ein Positionspapier zur Care-Krise aus Deutschland, Österreich, Schweiz

Durch die Corona-Pandemie wurde die Care-Krise, die im Erziehungs- und Gesundheitsbereich, in Sozialer Arbeit und im Familienalltag längst vorhanden war, unübersehbar. Eine Gruppe von Wissenschaftler*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz - haben darauf in einem länderübergreifenden Care-Manifest bereits im Sommer 2013 aufmerksam gemacht (www.care-macht.mehr.com).

Aus aktuellem Anlass wurde nun ein Positionspapier der Initiative CareMachtMehr veröffentlicht mit dem Titel ‚Großputz! Care nach Corona neu gestalten‘, in dem vor dem Hintergrund der Erfahrungen in der Corona-Pandemie Probleme benannt , Ziele formuliert und erste Arbeitspakete vorgeschlagen werden.

Das Positionspapier  in deutscher und englischer Sprache kann unter folgendem Link abgerufen werden:

https://care-macht-mehr.com/

Initiativkreis

Prof. Dr. Margrit Brückner, Frankfurt. Prof. Dr. Eva Fleischer, Innsbruck. Prof. Dr. Claudia Gather, Berlin. Dr. Karin Jurczyk, München. Dr. des. Frank Luck, Basel. Prof. Dr. Maria S. Rerrich, München. Prof. Dr. Barbara Thiessen, Landshut. Dr. Bernhard Weicht, Innsbruck.

 

Kategorien: Diversity, Antidiskriminierung, Intersektionalität; Vereinbarkeit; Arbeitswelt und Arbeitsmarkt; Geschlechterverhältnisse; Wissenschaft Aktuell