Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Hector Research Career Development Award

| Kategorien: Wissenschaftspolitik; Karriereförderung und Weiterbildung; Wissenschaft Aktuell; Call for Papers

Dieser Award richtet sich an W1-ProfessorInnen und NachwuchsgruppenleiterInnen und ist mit 25.000 € dotiert. 50% der Awardees werden weiblich sein.

In 2020 wird der Hector Research Career Development Award (Hector RCD Award) erstmals ausgeschrieben: Mit dem Hector RCD Award verfolgt die Wissenschaftsakademie HFA das Ziel, die wissenschaftliche Karriere von ForscherInnen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Medizin oder Psychologie an einem wichtigen Punkt ihrer Karriere zu fördern und zu unterstützen.

Die Bewerbungsphase läuft vom 1. September bis zum 30. Oktober 2020. Der Award wird jährlich ausgeschrieben.

Informationen im Web finden Sie hier:

www.hector-fellow-academy.de/hector-rcd-award.html

Hintergrundinformation zur Hector Fellow Academy

Im Jahr 2013 hat Hans-Werner Hector, einer der Gründer des Softwareunternehmens SAP, die Hector Fellow Academy ins Leben gerufen. Sein Ziel: den Forschungs- und Wissenschaftsstandort Deutschland zu stärken, zukunftsweisende gesellschaftspolitische Diskurse in Gang zu setzen und zur Lösung globaler Herausforderungen beizutragen. Mitglieder der jungen Wissenschaftsakademie sind herausragende ForscherInnen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften, aus Medizin und Psychologie, die mit dem jährlich vergebenen Hector Wissenschaftspreis ausgezeichnet wurden. Die Akademie bietet den Hector Fellows nicht nur eine Plattform zum Austausch und zu gemeinsamen interdisziplinären Forschungsprojekten. Sie hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, den Erfahrungsschatz ihrer Mitglieder an die nächste Generation weiterzugeben. Dazu finanziert die Hector Fellow Academy die Promotion von AbsolventInnen mit überdurchschnittlichem Master-Abschluss und hat den Hector Research Career Development Award (Hector RCD Award) ins Leben gerufen.

https://www.hector-fellow-academy.de/

Kategorien: Wissenschaftspolitik; Karriereförderung und Weiterbildung; Wissenschaft Aktuell; Call for Papers