Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Jahresversammlung der DFG: Heide Ahrens wird neue Generalsekretärin

| Kategorien: Wissenschaftspolitik; Geschlechterverhältnisse; Netzwerke und Organisationen; Wissenschaft Aktuell

Die DFG hat eine neue Generalsekretärin: Die Mitgliederversammlung bestätigte am 1. Juli 2020 die Berufung von Dr. Heide Ahrens, die derzeit Senatsdirektorin und Leiterin der Abteilung Hochschulen und Forschung bei der Senatorin für Wissenschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen ist.

Im Rahmen der DFG-Jahresversammlung wurden die neuen Vizepräsidenten Professor Dr. Axel A. Brakhage und Professor Dr.-Ing. Hans Hasse gewählt.

Die DFG-Mitgliederversammlung wählte ebenfalls am 1. Juli 2020 fünf Wissenschaftlerinnen und vier Wissenschaftler in den Senat der der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungseinrichtung der Wissenschaft in Deutschland.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat eine neue Generalsekretärin: Die Mitgliederversammlung der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Einrichtung für die Selbstverwaltung der Wissenschaft in Deutschland bestätigte am Mittwoch, dem 1. Juli 2020, in ihrer Sitzung im Rahmen der virtuellen Jahresversammlung der DFG die Berufung von Dr. Heide Ahrens, die derzeit Senatsdirektorin und Leiterin der Abteilung Hochschulen und Forschung bei der Senatorin für Wissenschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen ist. Ahrens wird als Generalsekretärin die Geschäftsstelle der DFG leiten und Mitglied des Vorstands sein, in dem unter anderem der Vollzug des Wirtschaftsplans zu ihrem Geschäftsbereich gehört. Sie tritt ihre neue Position voraussichtlich am 1.Oktober 2020 an.

Quelle und weitere Informationen: PM - DFG, 01.07.2020

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat zwei neue Vizepräsidenten: Die Mitgliederversammlung der DFG wählte am 1. Juli 2020, in ihrer Sitzung im Rahmen der DFG-Jahresversammlung den Molekularbiologen Professor Dr. Axel A. Brakhage sowie den Ingenieurwissenschaftler Professor Dr.-Ing. Hans Hasse in das Präsidium der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungseinrichtung für die Wissenschaft in Deutschland. Brakhage folgt auf Professorin Dr. Katja Becker, die seit Anfang 2020 DFG-Präsidentin ist, Hasse übernimmt das Amt vom Ingenieurwissenschaftler Professor Dr.-Ing. Frank Allgöwer. Neben den beiden neuen Mitgliedern im Präsidium wurden die Anglistische Literaturwissenschaftlerin Julika Griem als Vizepräsidentin und der Chemiker Roland A. Fischer als Vizepräsident für eine weitere Amtszeit gewählt.

Quelle: PM - DFG, 01.07.2020

Neun neue Mitglieder im Senat der DFG

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat - ebenfalls am 1. Juli 2020 auf ihrer Sitzung im Rahmen der DFG-Jahresversammlung  - neun neue Mitglieder in den Senat der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungseinrichtung der Wissenschaft in Deutschland gewählt. Der Senat ist das zentrale wissenschaftliche Gremium, in dem über alle Angelegenheiten der DFG von wesentlicher Bedeutung beraten und beschlossen wird. Infolge der Coronavirus-Pandemie fand die Sitzung der Mitgliederversammlung – wie alle Gremiensitzungen der DFG-Jahresversammlung – als Videokonferenz statt.

Von den neun Senatsplätzen wurden jeweils zwei in den Bereichen Ingenieurwissenschaften und Lebenswissenschaften, drei im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften sowie zwei im Bereich Naturwissenschaften besetzt.

Fünf der neuen Senatsmitglieder sind Frauen. Insgesamt gehören dem 39-köpfigen Senat nun 19 Wissenschaftlerinnen an.

Folgende neun Mitglieder wurden neu in den Senat der DFG gewählt:

  • Professorin Dr. Charlotte Krawczyk (Platz Geowissenschaften des Erdkörpers), GFZ – Helmholtz-Zentrum Potsdam
  • Professorin Dr. Annette Haug (Platz Historisch-hermeneutische Wissenschaften), Universität Kiel
  • Professorin Dr.-Ing. Gisela Lanza (Platz Ingenieurwissenschaften – Übergreifende Methoden und Querschnittsthemen), Karlsruher Institut für Technologie
  • Professorin Dr. Christiane J. Bruns (Platz Klinische Medizin II), Universität Köln
  • Professor Dr.-Ing. Georg N. Duda (Platz Klinisch-theoretische Medizin), Charité Berlin – FU Berlin und HU Berlin
  • Professor Dr. Andreas Speer (Platz Kunstgeschichte/Philosophie), Universität Köln
  • Professor Dr. Ralf Ludwig (Platz Physikalische Chemie), Universität Rostock
  • Professorin Dr. Laura Kallmeyer (Platz Sprachwissenschaften), Universität Düsseldorf
  • Professor Dr.-Ing. Wolfgang Peukert (Platz Verfahrenstechnik/Strömungsmechanik), Universität Erlangen-Nürnberg

Quelle und weitere Informationen: PM - DFG, 01.07.2020

Kategorien: Wissenschaftspolitik; Geschlechterverhältnisse; Netzwerke und Organisationen; Wissenschaft Aktuell