Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

  • Sie sind hier:
  • CEWS
  • News & Events

I_Professional Graduate Programm Mitte

| Kategorien: Wissenschaftspolitik, Gleichstellungspolitik, Gleichstellungsmaßnahmen, Hochschulen, Hochschulforschung, Karriereförderung und Weiterbildung, Wissenschaft Aktuell, Call for Papers

Das I_Professional Graduate Programm Mitte (I_Pro Mitte) ist ein innovatives, neues Frauen*förderprogramm für Promovendinnen* und Postdoktorandinnen* der Geistes- und Sozialwissenschaften zur nachhaltigen und gezielten Stärkung ihrer Potenziale. Wenn Sie Promovendin oder Postdoktorandin der Geistes- und Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin sind, haben Sie jetzt die Möglichkeit, sich für eine Teilnahme zu bewerben. Bewerbungsfrist: 03. November 2017

Was ist I_Pro Mitte?
Immer noch werden Frauen* unterschiedlicher ethnischer und_oder religiöser Hintergründe und_oder Frauen* mit körperlichen Beeinträchtigungen zum Beispiel, am Arbeitsmarkt häufig diskriminiert und sind daher – trotz einschlägiger Qualifikation – weiterhin unterrepräsentiert. Das I_Professional Graduate Program Mitte (I_Pro Mitte) setzt genau hier an: als innovatives Frauen*förderprogramm für Promovendinnen* und Postdoktorandinnen* aus den Geistes- und Sozialwissenschaften bietet es ein Empowerment-Angebot zur nachhaltigen und gezielten Stärkung ihrer* Potenziale.
 

Was will I_Pro Mitte?
I_Pro Mitte möchte vor allem hochqualifizierten Promovendinnen* und Postdoktorandinnen* die aus unterrepräsentierten und_oder sozial benachteiligten sowie mehrfach diskriminierten Gruppen stammen, bessere Aussichten auf dem Arbeitsmarkt, in den Hochschulen, in Wirtschaft, Verwaltung, Politik und in der Selbstständigkeit eröffnen. Dabei fördert es einerseits diejenigen Promovendinnen* und Postdoktorandinnen*, die ihre* akademische Laufbahn an der Universität fortsetzen wollen und unterstützt sowie qualifiziert andererseits jene Promovendinnen* und Postdoktorandinnen*, die außerhalb der universitären Einrichtung ihre* Karriereoptionen verfolgen wollen. I_Pro Mitte baut dabei auf bereits vorhandene Best-Practice-Erfahrungen aus anderen CvH-Maßnahmen, wie z.B. dem Leadership-Programm für Professorinnen oder firstgen.

Kategorien: Wissenschaftspolitik, Gleichstellungspolitik, Gleichstellungsmaßnahmen, Hochschulen, Hochschulforschung, Karriereförderung und Weiterbildung, Wissenschaft Aktuell, Call for Papers