Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Pandemie // Karriere von Wissenschaftlerinnen? Nur ohne Kind(er)!

| Kategorien: Wissenschaftspolitik; Vereinbarkeit; Frauen- und Geschlechterforschung; Gleichstellungspolitik; Hochschulen, Hochschulforschung; Wissenschaft Aktuell

Aktueller Beitrag von Sandra Brunsbach und Ines Weber auf dem blog interdisziplinäre geschlechterforschung im Rahmen einer Themenwoche zur Pandemie.

Die Corona-Pandemie hat die in vielen Gesellschaftsbereichen bestehenden Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten wie durch ein Brennglas sichtbar gemacht.

Dies ist auch für die Gleichstellung an Hochschulen so, da auch hier das Problem der ungleich verteilten Care-Arbeit durch die Schließungen von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen dramatisch verschärft wurde. Die Wiedereinführung des Regelbetriebs bedeutet dabei keine Rückkehr zu Vor-Corona-Zeiten, da geringste Krankheitssymptome zum Ausschluss von Kindern aus Kinderbetreuung und Schule führen können und nach wie vor Unsicherheit über die allgemeine Tragfähigkeit des Regelbetriebs besteht. Gleichzeitig ignorieren politische und universitäre Entscheidungsträger*innen einmal mehr die spezifische Situation von Wissenschaftlerinnen mit Kindern, sodass die Gefahr besteht, dass in den kommenden Jahren der Dropout aus dem Wissenschaftssystem für diese Gruppe besonders hoch sein wird.

Hier geht es zum Blogbeitrag.