Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Rita Süssmuth-Forschungspreis 2021 des Landes Nordrhein-Westfalen | Auszeichnung für exzellente Forschung mit Geschlechterbezug


Kategorien: Wissenschaftspolitik; Frauen- und Geschlechterforschung; Hochschulen, Hochschulforschung; Wissenschaft Aktuell; Call for Papers

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft schreibt den Rita Süssmuth-Forschungspreis des Landes Nordrhein-Westfalen für exzellente Forschung mit Geschlechterbezug aus.

Mit dem Preis sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus NRW ausgezeichnet werden, die Forschungsthemen bearbeiten, in denen die Kategorie Geschlecht eine zentrale Erkenntnis- und Analysekategorie darstellt.

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben.

  1. In der Kategorie „Forschung plus“ wird der mit 50.000 Euro dotierte Preis an eine Forschungspersönlichkeit vergeben, die eine Professur an einer nordrhein-westfälischen Hochschule innehat bzw. dort nach einer Habilitation tätig ist.
  2. In der mit 25.000 Euro dotierten Kategorie „Impulse“ richtet sich die Ausschreibung an promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einer NRW-Hochschule.


Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juli 2021.

Mit der Organisation der Ausschreibung des Rita Süssmuth-Forschungspreises hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW die Koordinations- und Forschungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW beauftragt.
Ansprechpartnerin ist: Dr. Beate Kortendiek, KoFo Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Universität Duisburg-Essen, Berliner Platz 6–8, 45127 Essen
Tel.: 0201-183-6134, Fax: 0201-183-2118, beate.kortendiek(at)netzwerk-fgf.nrw(dot)de