Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Trauer um Prof. Dr. Christine Färber

| Kategorien: Wissenschaft Aktuell

Die HAW Hamburg trauert um Frau Professorin Dr. Christine Färber. Die Professorin für Empirische Sozialforschung im Department Gesundheitswissenschaften der Fakultät Life Sciences verstarb unerwartet am 26. Dezember 2018 im Alter von 54 Jahren.

Christine Färber war es in der Lehre wie Forschung immer ein besonders wichtiges Anliegen, soziale Ungleichheit zu erkennen und Gerechtigkeitslücken zu schließen. In ihrer Forschungstätigkeit beschäftigte sie sich mit Versorgungs- und Bildungsforschung sowie den Themen Migration und soziale Ungleichheit. Von 1991 bis 1999 war sie als zentrale Frauenbeauftragte Mitglied der Hochschulleitung an der Freien Universität Berlin, wo sie auch promoviert hat. In den 90er Jahren war sie Mitglied der Landeshochschulstrukturkommission Berlin, saß in der Kommission für studentische Angelegenheiten der Hochschulrektorenkonferenz und war Sprecherin der Bundes- und der Landeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen. Dem CEWS war Christine Färber in den Jahren 2001-2005 im Rahmen des  BMBF-Projekts „Anstoß zum Aufstieg - Karrierestrategien für Frauen in der Wissenschaft - Pilotprojekt: Karriereförderung und Coaching für zukünftige Professorinnen“ verbunden. Die Seminare wurden im Auftrag des CEWS durch zwei externe Trainerinnenteams durchgeführt, eines davon leitete Christine Färber.

https://www.haw-hamburg.de/fakultaeten-und-departments/ls/aktuell/nachrichten-detailansicht/artikel/trauer-um-christine-faerber.html

https://www.tagesspiegel.de/berlin/zum-tod-von-christine-faerber-eine-streiterin-fuer-die-rechte-der-frauen/23808658.html

Kategorien: Wissenschaft Aktuell