Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

#unbezahlt: Wissenschaftler*innen beklagen prekäre Arbeitsverhältnisse

| Kategorien: Wissenschaftspolitik Arbeitswelt und Arbeitsmarkt Karriereentwicklung Wissenschaft Aktuell

Ein erfolgreiches Abitur, ein exzellent abgeschlossenes Studium: leider keine Garantie für ein angemessenes Gehalt. Diese düstere Wirklichkeit wird gegenwärtig unter dem Hashtag #unbezahlt ausführlich beklagt und diskutiert.

Nachwuchswissenschaftler*innen beschreiben prekäre Arbeitssituationen, unbezahlte Überstunden, die ganz selbstverständlich durch Vorgesetzte eingefordert werden. Halbtagsjobs, befristet ausgeschrieben mit einem überdimensionalen Aufgabenpensum, der ständige Kampf um Anschlussverträge und die fehlende Planungssicherheit zermürben zahlreiche junge Forscher*innen.

Verfolgen Sie hier die Diskussion auf Twitter.


Weitere Informationen:

#unbezahlt: Nachwuchs-Wissenschaftler klagen über miesen Lohn
Das Problem ist lange bekannt - geändert hat sich wenig.

jetzt.de, 23.11.2018

CHANCEN Brief: Unter #unbezahlt tauschen sich Forscher gerade offen über ihre Arbeitsbedingungen im Maschinenraum der Wissenschaft aus (Das ist wichtig).

newsletterversand.zeit.de, 26.11.2018

Kategorien: Wissenschaftspolitik Arbeitswelt und Arbeitsmarkt Karriereentwicklung Wissenschaft Aktuell