Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Uni Köln erhält Auszeichnung als „LGBTIQ+ Diversity Champion“


Kategorien: Diversity, Antidiskriminierung, Intersektionalität; Gleichstellungspolitik; Hochschulen, Hochschulforschung; Wissenschaft Aktuell

Die Universität zu Köln wurde im „Proudr LGBTIQ+ Campus Index“ als „LGBTIQ+ Diversity Champion“ bewertet. Der Index würdigt eine offene, queer*-freundliche und inklusive Kultur. Nur drei von 62 Hochschulen erreichten über 80 Prozent der Audit-Punkte und wurden als LGBTIQ+ Diversity Champions gekürt. Die Universität zu Köln ist mit 88 Prozent führend im Index. Damit wird das starke Engagement der Universität zu Köln für Chancengerechtigkeit auch von LGBTIQ+ Personen auch extern anerkannt.

Die Uhlala-Group, eines der führenden LGBTIQ+ Sozialunternehmen in Deutschland, führte hierfür zum ersten Mal das „LGBTIQ+ Campus Audit“ durch und erstellte ein Ranking von 62 staatlich anerkannten Einrichtungen höherer Bildung. Der erstmals veröffentlichte „LGBTIQ+ Campus Index“ zeigt auf, wie aufmerksam die teilnehmenden Bildungseinrichtungen gegenüber ihren lesbischen, schwulen, bi-, transsexuellen, intergeschlechtlichen und queeren (engl.: LGBTIQ+) Mitarbeitenden, Studierenden und Angehörigen sind. Dafür wurde ein Audit konzipiert, das in fünf Fragekategorien beispielsweise die Kommunikation und das Bekenntnis zur Community, das Thema Antidiskriminierung und die Struktur des Diversity-Managements, die Förderung und Beratung von Mitgliedern sowie Initiativen und das Engagement der jeweiligen Hochschule durch Aktionen und Projekte beinhaltete.

Der Kölner Erfolg basiert auf einem langen und intensiven Engagement der Universität für eine gleichwertige und wertschätzende Berücksichtigung und Ansprache aller Geschlechter und Identitäten. „Wir freuen uns, dass unser Engagement gegen Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung oder geschlechtlicher Identität so erfolgreich ist“, freut sich Annelene Gäckle, die zentrale Gleichstellungsbeauftragte. „Gerade richten wir verstärkt WCs für alle Geschlechter auf unserem Campus ein. Andere Maßnahmen, wie beispielsweise unsere administrativ schlanke‚ vorgezogene Vornamensänderung aufgrund der Änderung des Personenstands, sind seit längerem umgesetzt.“

Der Internetauftritt der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten bündelt die Angebote, Maßnahmen sowie Beratungsstellen für LGBTIQ+-Personen an der Universität zu Köln:

https://gb.uni-koeln.de/gleichstellung_uzk/queer_in_der_hochschule/index_ger.html

Quelle: PM - Universität Köln, 02.06.2021