Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

women&work schreibt Motto-Wettbewerb aus

| Kategorien: Arbeitswelt und Arbeitsmarkt; Geschlechterverhältnisse; Gleichstellungspolitik; Gleichstellungsmaßnahmen; Netzwerke und Organisationen; Wissenschaft Aktuell; Call for Papers

Die women&work, Europas Leitmesse für Frauen und Karriere, schreibt einen Motto-Wettbewerb aus. Bis zum 30. November 2019 können Themenvorschläge für das Schwerpunktthema 2021 des Messe-Kongresses eingereicht werden.

„Seit 2013 haben wir die jährlichen Schwerpunktthemen bestimmt“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work, die im kommenden Jahr 10-jähriges Jubiläum feiert. „Im nächsten Jahr stellen wir das letzte Schwerpunktthema, mit dem wir zum „Aufbruch der Zivilgesellschaft“ aufrufen. Diesen Aufruf möchten wir selbst zum Anlass nehmen und mit gutem Beispiel vorangehen. Wir sind davon überzeugt, dass es im women&work-Kollektiv großartige Ideen zu zukunftsweisenden Schwerpunktthemen gibt. Denen möchten wir ab 2021 noch mehr Raum geben als bisher.“

Der erste Motto-Wettbewerb startet im September und endet am 30. November 2019. Gesucht wird der Themenschwerpunkt für die women&work 2021. „Der Vorlauf ist lang, weil das Schwerpunktthema rechtzeitig vor der nächsten women&work feststehen muss“, so Vogel. Außerdem wird eine Jury über die eingereichten Themen entscheiden und nach klar definierten Entscheidungskriterien die finale Auswahl für das Schwerpunktthema der 11. women&work treffen.

Informationen zum Wettbewerb gibt es unter http://motto.womenandwork.de.

Quelle und weitere Informationen zur Ausschreibung: PM - women & work, 02.09.2019

Kategorien: Arbeitswelt und Arbeitsmarkt; Geschlechterverhältnisse; Gleichstellungspolitik; Gleichstellungsmaßnahmen; Netzwerke und Organisationen; Wissenschaft Aktuell; Call for Papers