Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

CEWSwiki Forschungsprojekte zu Gender und Wissenschaft

ProWi+ - Quo vadis Post-Doc: Professur, Wirtschaft oder prekäres Arbeitsverhältnis?
Individuelle, soziale und organisationale Faktoren für die Laufbahnentwicklung und den Laufbahnerfolg des wissenschaftlichen Nachwuchses

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2014/01 bis 2019
Projektstatus abgeschlossen
Art der Förderung gefördert
Förderung/Finanzierung BMBF

Projektbeschreibung

Projektkürzel ProWi+
Link zur Projektwebseite http://www.prowi-studie.de/
Inhalt

Das Projekt "ProWi+ - Quo vadis Post-Doc: Professur, Wirtschaft oder prekäres Arbeitsverhältnis? Individuelle, soziale und organisationale Faktoren für die Laufbahnentwicklung und den Laufbahnerfolg des wissenschaftlichen Nachwuchses" möchte die Verläufe wissenschaftlicher Laufbahnen analysieren, Prädiktoren für deren Erfolg identifizieren und durch diese Erkenntnisse Handlungs- und Interventionsmöglichkeiten für die Laufbahnplanung und Laufbahngestaltung von NachwuchswissenschaftlerInnen entwickeln.

Schlagwörter Arbeitsbedingungen; Post-Docs; Wissenschaftlicher Nachwuchs
Land Deutschland
Bundesland Niedersachsen

Beteiligte Personen

Projektleitung Dr. Daniel Spurk
Projektbearbeitung Luisa Barthauer; Nora Heinemann; Vivien Estel

Methoden & Stichprobe

quantitative MethodenQuantitative Online-Befragung
qualitative MethodenQualitatives Interview; Qualitative Inhaltsanalyse

Ergebnisse/Output

Veröffentlichungen

Daniel Spurk; Andreas Hirschi; Simone Kauffeld (2015): A New Perspective on the Etiology of Workaholism. The Role of Personal and Contextual Career-Related Antecedents. IN JOurnal of Career Assessment. Nov. 12, 2015