Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Studentinnenanteile in Informations- und Kommunikationstechnologie, Mathematik/Statistik/Naturwissenschaften sowie Ingenieurwissenschaften im internationalen Vergleich, 2017

| Kategorien: Internationaler Vergleich; Studium; Europa; International

Diagramm

Diagramm

Inhaltliche Beschreibung

Das Diagramm zeigt die Studentinnenanteile (ISCED 5-8) in den Fächergruppen Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT), Naturwissenschaften, Mathematik und Statistik (NMS), sowie Ingenieurwesen, verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe (IGB) in ausgewählten internationalen Ländern im Jahr 2017. In Naturwissenschaften, Mathematik und Statistik findet sich in fast allen Ländern eine paritätische Verteilung der Geschlechter. Ausnahmen sind die Niederlande mit einem Frauenanteil unter 40 Prozent sowie die Schweiz und Frankreich mit Frauenanteilen knapp über 40 Prozent. In Polen dagegen sind zwei Drittel der Studierenden in dieser Fächergruppe weiblich.

In den beiden anderen Fächergruppen sind Frauen in fast allen Ländern deutlich unterrepräsentiert. Mit Ausnahme der USA ist der Studentinnenanteil in Informations- und Kommunikationstechnologie niedriger als in den Ingenieurwissenschaften.

Deutschland liegt mit 20,2 Prozent in Fächergruppen Informations- und Kommunikationstechnologie über dem EU Durchschnitt (18,3 Prozent) und in den Fächergruppen Ingenieurwissenschaften (21,4 Prozent) und Naturwissenschaften (45,5 Prozent) unter dem EU Durchschnitt.

Kontext und gleichstellungspolitische Bedeutung

Die Daten verweisen auf geschlechterspezifische Fächerwahl und horizontale Segregation. Der Ländervergleich verdeutlicht zum einen, dass die Unterrepräsentanz von Frauen in Informations- und Kommunikationstechnologie sowie in den Ingenieurwissenschaften ein internationales Phänomen ist. Zum anderen zeigen die gleichwohl vorhandenen Unterschiede zwischen den Ländern, dass Geschlechterunterschiede bei der Studienfachwahl kulturell geprägt und damit veränderbar sind.

Quelle

Eurostat  - The Statistical Office of the European Union
https://ec.europa.eu/eurostat/web/products-datasets/-/educ_uoe_enrt03
Studierende im Tertiärbereich nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsprogramms, Geschlecht und Fachrichtung [educ_uoe_enrt03]

 

OECD Education Database: Enrolment by field
https://stats.oecd.org/Index.aspx?DataSetCode=EDU_ENRL_FIELD

OECD (2018), "Education Database: Enrolment by field", OECD Education Statistics (database), (accessed on 06 November 2018).

 

Daten als Excel-Datei: hier (122 kB)

Datenqualität

Art der Datenerhebung

Unesco OECD Eurostat (UOE) joint data collection: administrative Daten, zusammengestellt auf der Basis nationaler administrativer Quellen, durch die jeweiligen Ministerien für Bildung oder das nationale Amt für Statistik

Erhebungstermin

Akademisches Jahr (Zählung am Ende des ersten Monats oder Durchschnitt von mehreren Zählungen oder Zählung der registrierten im gesamten akademischen Jahr)

Periodizität

Jährlich

Erhebungseinheiten

Geschlecht: Insgesamt und Frauen
ISCED Bildungs- und Weiterbildungsbereiche (ISCED-F 2013): Naturwissenschaften, Mathematik und Statistik; Informations- und Kommunikationstechnologien; Ingenieurwesen, verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe
Internationale Standardklassifikation des Bildungswesens (ISCED 2011): Tertiärbereich (Stufen 5-8)
Maßeinheit: Anzahl

Ähnliche Datensätze

Studentinnenanteil (ISCED 5-8) im internationalen Vergleich
Studierende nach Fächergruppen
 

Weiterführende Literatur

Stoet, Gijsbert; Geary, David C. (2018): The Gender-Equality Paradox in Science, Technology, Engineering, and Mathematics Education. In: Psychological Science 29 (4), S. 581–593.

Parson, Laura; Ozaki, C. Casey (2018): Gendered Student Ideals in STEM in Higher Education. In: NASPA Journal About Women in Higher Education 11 (2), S. 171–190.

Graham, Helen; Raeside, Robert; Maclean, Gavin (2017): Understanding the Status of under-represented Groups in the Information and Communication Technologies. A report to the Engineering and Physical Sciences Research Council. Hg. v. Employment Research Institute: Edinburgh. Online verfügbar.

Lindemann, Danielle; Britton, Dana M.; Elaine Zundl (2016): “I Don’t Know Why They Make It So Hard Here”: Institutional Factors and Undergraduate Women’s STEM Participation. In: International Journal of Gender, Science and Technology 8 (2). (URL: http://genderandset.open.ac.uk/index.php/genderandset/article/view/435, abgerufen am 03.02.2017).

Sax, Linda J.; Allison Kanny, M.; Jacobs, Jerry A.; Whang, Hannah; Weintraub, Dayna S.; Hroch, Amber (2016): Understanding the Changing Dynamics of the Gender Gap in Undergraduate Engineering Majors. 1971–2011. In: Res High Educ 57 (5), S. 570–600. DOI: 10.1007/s11162-015-9396-5.

Elizabeth G. Creamer (2015): A Synthesis of Practice-Oriented Literature in Gender and STEM. In: International Journal of Gender, Science and Technology 7 (1). Online verfügbar unter http://genderandset.open.ac.uk/index.php/genderandset/article/view/385.

Alegria, Sharla N.; Branch, Enobong Hannah (2015): Causes and Consequences of Inequality in the STEM: Diversity and its Discontents. In: International Journal of Gender, Science and Technology. Online verfügbar unter http://genderandset.open.ac.uk/index.php/genderandset/article/view/307.

Beyer, Sylvia (2014): Why are women underrepresented in Computer Science? Gender differences in stereotypes, self-efficacy, values, and interests and predictors of future CS course-taking and grades. In: Computer Science Education 24 (2-3), S. 153–192. DOI: 10.1080/08993408.2014.963363.

Best, Kathinka; Sanwald, Ulrike; Ihsen, Susanne; Ittel, Angela (2013): Gender and STEM in Germany. Policies Enhancing Women's Participation in Academia. In: International Journal of Gender, Science and Technology 5 (3). Online verfügbar, zuletzt geprüft am 13.12.2013.

Committee on Maximising the Potential of Women in Academic Science and Engineering; National Academy of Sciences (NAS); National Academy of Engineering (NAE); Institute of Medicine (IOM) (2007): Beyond Bias and Barriers. Fulfilling the Potential of Women in Academic Science and Engineering. Washington: National Academy Press, zuletzt geprüft am 09.08.2018.

Bath, Corinna; Schelhowe, Heidi; Wiesner, Heike (2008): Informatik. Geschlechteraspekte einer technischen Disziplin. In: Ruth Becker und Beate Kortendiek (Hg.): Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie. 2. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (Geschlecht & Gesellschaft), S. 821–833.

Schlagworte

Statistik und statistische Daten; Studium; Studierende; Fächergruppen; Naturwissenschaft und Technik; europäischer Vergleich; internationaler Vergleich

Kategorien: Internationaler Vergleich; Studium; Europa; International