Datenservices

Forschungsdatenmanagement in den Sozialwissenschaften       

Preis auf Anfrage

Was ist Forschungsdatenmanagement?


Forschungsdatenmanagement...

  • ist ein integraler Bestandteil guter wissenschaftlicher Praxis
  • erhöht die Transparenz im Forschungsprozess
  • steigert die Replizierbarkeit von Forschungsdaten und Forschungsergebnissen
  • erlaubt es Auflagen von Förderern zu Open Data systematisch nachzukommen

 

Inhalte der Schulung:

  • Einführung in die Thematik und die wesentlichen Bereiche des Forschungsdatenmanagements
  • systematische Aufbereitung und Dokumentation von Forschungsdaten
  • rechtliche Aspekte des Forschungsdatenmanagements (Datenschutz und Urheberrecht)
  • Förderauflagen im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit von Forschungsdaten

Ihre zentralen Vorteile:

Grundlegendes Verständnis für die Thematik

Systematische Vorbereitung auf den Umgang mit Forschungsdaten

Nutzung von Standards

(Praktische) Umsetzung von Förderauflagen für Ihr Projekt

Allgemeine Hinweise zu Schulungen:

Konkrete Inhalte der Schulungen werden individuell je nach Bedarf und Vorkenntnissen Ihrer Teilnehmenden mit Ihnen abgestimmt. Wir bieten sowohl generelle Einführungen als auch spezifische Schulungen zu einzelnen Aspekten an.

Der Umfang einer Schulung variiert, je nach Bedarf, zwischen zwei bis drei Stunden und mehreren Tagen.

Zielgruppen der Schulungen sind (Nachwuchs-)Forschende in den Sozialwissenschaften ebenso wie Mitarbeitende in sozialwissenschaftlichen Archiven und Forschungsdatenzentren. Der Gruppenumfang sollte dabei zwischen zehn und 20 Teilnehmenden liegen.