Social Botnets im Ukraine-Konflikt (only in German)

06. Oktober 2015, 14:15 Uhr
Köln, Konferenzraum West I

PD Dr. Simon Hegelich

Abstract

Der Kurznachrichtendienst Twitter ermöglicht es den Nutzern, Nachrichten in Echtzeit mit der Öffentlichkeit zu teilen. Häufig entsteht der Eindruck, Twitter-Meldungen wären besonders authentisch: Die Tweets werden als spontane Äußerungen oder sogar Augenzeugenberichte interpretiert, die keiner tieferliegenden Strategie folgen, sondern die Meinung des Autors – und in der Summe die Meinung der „Öffentlichkeit“ – ungefiltert wiedergeben. Gerade dieser Schein der Unverfälschtheit führt aber dazu, dass gezielte Manipulation auf Twitter besonders erfolgsversprechend erscheint. Denn wenn es gelingt, einen Bias in die Darstellung auf Twitter einzuführen, ohne dass der Eindruck der Authentizität dadurch beschädigt wird, ist die Chance gegeben, dass eine große Wirkung erzielt wird. Eine Möglichkeit der Manipulation sind sogenannte Social Bots. Social Bots (als Abkürzung von Robots) sind Twitter-Nutzer, die vorgeben, normale Menschen zu sein, die aber in Wirklichkeit von einer dahinterliegenden Software gesteuert werden. Da solche Programme im Prinzip endlos viele Nachrichten produzieren können, sind besondere Methoden aus dem Bereich „Big Data“ notwendig, um solche Twitter-Manipulationen zu untersuchen. Im Vortrag werden erste Ergebnisse einer Untersuchung eines Social Bot Nets präsentiert, das im Ukraine-Konflikt aktiv ist.

About the speaker

PD Dr. Simon Hegelich ist Geschäftsführer des Forschungskollegs „Zukunft menschlich gestalten“ (FoKoS) der Universität Siegen. Simon Hegelich forscht im Bereich Political Data Science. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen zählen:

  • „Point Predictions and the Punctuated EquilibriumTheory: A Data Mining Approach“ in Policy Studies Journal (PSJ), 43, 2, 2015
  • „The communication behavior of German MPs on Twitter: Preaching to the converted and attacking opponents” in European Policy Analysis (EPA), 2, 2015.

Darüber hinaus veröffentlicht Simon Hegelich regelmäßig auf dem Blog politicaldatascience.blogspot.de.