Analphabetismus

Größenordnung des Funktionalen Analphabetismus in Deutschland: Vostudie

Bearbeitung: Andrea Breitenbach, Timo Faass
Leitung: PD Dr. Christof Wolf
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Dauerbeobachtung der Gesellschaft

Projektbeschreibung

Das Projekt „Größenordnung des funktionalen Analphabetismus in Deutschland: eine Vorstudie“ ist ein gemeinsames Forschungsvorhaben des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE), des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung (BVAG) und GESIS. Dieses Projekt wird vom BMBF im Rahmen des Themenbereichs 1 „Forschungsarbeiten zu Grundlagen der Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit mit Erwachsenen“ gefördert.

Obwohl die Alphabetisierung und Grundbildung eine der wichtigsten Aufgaben der Bildungsarbeit ist, gibt es keine verlässlichen Zahlen zur Anzahl funktionaler Analphabeten in Deutschland. Schon vorhandene empirische Studien, wie beispielsweise der IALS (International Adult Literacy Survey) oder PISA, liefern zwar wichtige Erkenntnisse, geben allerdings keine genaue Auskunft über den Bevölkerungsanteil von Menschen mit geringer Schriftsprachkompetenz und Grundbildung.

Dieses Projekt soll grundlegende Vorarbeiten für eine umfassende empirische Fundierung leisten und versucht diesem Mangel entgegenzutreten. Es hat sich zum Ziel gesetzt, zielgruppenadäquate, innovative Erhebungsinstrumente zu entwickeln und das Design einer Hauptstudie in Deutschland vorzubereiten.

Zu diesem Zweck werden von GESIS die vorliegenden nationalen und internationalen empirischen Untersuchungen im Hinblick auf Untersuchungsdesign, Methoden, Erkenntnisgewinn und ihre Praxistauglichkeit für die Entwicklung von Weiterbildungsangeboten untersucht. Im nächsten Schritt werden adäquate qualitative Verfahren eingesetzt um zuverlässige und valide Indikatoren, die Personen mit geringer Schriftsprachkompetenz erfassen, zu gewinnen. Diese Umfrage-items werden dann mittels geeigneter Pretestverfahren getestet und im weiteren Ablauf des Projektes wird die Schichtung der Stichprobe diskutiert und ein optimaler Stichprobenplan konstruiert. Abschließend erfolgt eine detailierte Kostenplanung und Empfehlung für die Durchführung der Hauptstudie.nbsp;

Die Hauptstudie soll dann wissenschaftlich fundierte Daten und Erkenntnisse für die Alphabetisierung und Grundbildung liefern, die u.a. für die Bildungspolitik und ihre Ausrichtung auf Erwachsenenbildung von großem Interesse sind und zudem als Serviceleistung für Wissenschaft und Praxis dienen. Durch die Forschungsleistungen des Projektvorhabens sollen die Voraussetzungen für die Institutionalisierung der Alphabetisierungsarbeit und Grundbildung in Deutschland geleistet und ein wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit geschaffen werden.

Projektlaufzeit

01.01.2008-31.12.2008

Gefördert durch

Partner

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE), Bonn 

Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.