Evaluation der Gleichstellungspolitik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Bearbeitung: Dr. Nina Steinweg
Leitung: Dr. Andrea Löther
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Fachinformation für Sozialwissenschaften (FIS) / Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS

Projektbeschreibung

Gegenstand der Evaluation ist die Umsetzung des Gleichstellungskonzeptes, das im Rahmen des Professorinnen-Programms entwickelt wurde. Faktisch wird damit die Gleichstellungspolitik in seiner Gesamtheit überprüft. Im Vordergrund stehen dabei Prozesse und Strukturen der Gesamtarbeit, weniger einzelne Maßnahmen. Der Schwerpunkt der Evaluation wird auf folgenden Themen liegen:

  • Gesamtkonzept der gleichstellungspolitischen Aktivitäten
  • Implementation und Umsetzung
  • Verankerung der Gleichstellungspolitik in der Hochschule, insbesondere in der Hochschulleitung
  • Verhältnis zwischen der hochschulweiten und dezentralen Gleichstellungsarbeit
  • Effektivität und Wirksamkeit des Konzeptes in seiner Gesamtheit

Ziel ist es, einen umfassenden Blick auf die Implementation des Konzeptes zu erlangen, Potenziale und Defizite herauszuarbeiten und so Hinweise auf die Gestaltung der zukünftigen Gleichstellungspolitik zu erhalten. Mit dieser Zielsetzung ist die Evaluation als formative Evaluation angelegt.

Die Evaluation wird als Kombination von Selbst- und Fremdevaluation durchgeführt. Die Fremdevaluation soll durch externe Gutachterinnen und Gutachter erfolgen. Der gesamte Evaluationsprozess soll extern begleitet werden. Das CEWS übernimmt die externe Begleitung.

Projektlaufzeit

01.8.2012 – 30.06.2014

Gefördert durch

Justus-Liebig-Universität Gießen