Dr. Pascal Siegers

Datenarchiv für Sozialwissenschaften
National Surveys
Teamleiter

+49 (221) 47694-419
E-Mail
vCard

GeorefUm

Georeferenzierung von Umfragedaten

Bearbeitung: Stefan Müller, Stefan Schweers
Leitung: Dr. Pascal Siegers, Dr. Katharina Kinder-Kurlanda, Wolfgang Zenk-Möltgen
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Datenarchiv für Sozialwissenschaften (DAS), Dauerbeobachtung der Gesellschaft (DBG)

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist die Schaffung einer Infrastruktur, die Wissenschaftlern die Anreicherung von Umfragedaten aus eigenen Datenerhebungen mit inhaltlichen kleinräumigen Gebietsinformationen ermöglicht, indem die Umfragedaten georeferenziert und mit Geofachdaten zusammengespielt werden. Auf diese Weise soll das Analysepotential von Geodaten für die sozialwissenschaftliche Forschung erschlossen werden. Dieser Geocodingdienst soll wissenschaftlichen Forschungsprojekten langfristig zur Verfügung stehen.

Für die Einrichtung eines Geocodingdienstes für Umfragedaten ist die Schaffung einer konzeptionellen und praktischen Grundlage für die Georeferenzierung notwendig. Dies bezieht sich auf drei Problembereiche. Erstens muss die technische Kompetenz für die Georefe-renzierung aufgebaut werden. Zweitens muss für die Nachnutzung eine angemessene Dokumentation der angereicherten Geodaten erfolgen, die dem etablierten Metadatenstandard DDI entspricht. Drittens müssen datenschutzrechtliche Fragen der Bereitstellung georeferenzierter Umfragedaten für die Sekundäranalyse geklärt werden, indem Prüfverfahren für Risiken der De-anonymisierung georeferenzierter Umfragedaten entwickelt werden. So kann für jeden Einzelfall der angemessene Bereitstellungsmodus bestimmt werden. Zwei praktische Durchführungen einer Georeferenzierung dienen als Prototypen bei der Entwicklung des Geocodingdienstes. Mit der Entwicklung georeferenzierter, DDI-dokumentierter und datenschutzgerecht bereitstellbarer Datensätze, die als Vorlage für andere Projekte dienen, werden dringend benötigte Grundlagen für die Erstellung und Bereitstellung georeferenzierter Umfragedaten gelegt.

Darüber hinaus hilft die Georeferenzierung bei der Erstellung konsistenter Zeitreihen für Längsschnittuntersuchungen. Bei der Analyse von langen Zeitreihen tauchen aufgrund von Gebietsänderungen immer wieder Harmonisierungsprobleme auf. Gebietsreformen haben z.B. dazu geführt, dass die Kreise von 2000 nicht mit denen von 2012 vergleichbar sind. Mit Hilfe von Georeferenzierung können konsistente Zeitreihen erstellt werden, indem die Teilnehmer „älterer“ Umfragen den aktuellen Gebietsgrenzen zugeordnet werden.

Projektlaufzeit

01.03.2015 – 28.02.2017

Gefördert durch