Projekt INFOPAT: GESIS Teilprojekt M1

Methodische Unterstützung des BMBF-Projekts „Metropolregion Rhein-Neckar, Raum für Gesundheit“ (INFOPAT)

Bearbeitung: Dr. Natalja Menold, Dr. Anja Tausch, Cornelia Züll
Leitung: Dr. Natalja Menold
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Survey Design and Methodology (SDM)

Projektbeschreibung

Ziel des GESIS-Teilprojekts ist die Sicherstellung einer hohen Qualität des methodischen Vorgehens bei der Durchführung qualitativer und quantitativer Erhebungen der Anwendungs- und Begleitforschungsprojekte im Rahmen des mit 7,2 Mio. Euro vom BMBF geförderten Projekts „Metropolregion Rhein-Neckar, Raum für Gesundheit“ (INFOPAT). In diesem Projekt (Leitung: Prof. Dr. Björn Bergh, Prof. Dr. Joachim Szecsenyi, Dr. Dominik Ose, Uniklinik Heidelberg, Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung) werden Technologien entworfen und erprobt (z.B. elektronische Patientenakten, elektronische Medikationspläne, softwaregestütztes Case-Management, personalisierte Informationscockpits, Monitoring- und Reporting-Plattformen), die dem Ziel dienen, dem komplexen Versorgungsbedarf von chronisch Kranken einerseits und hoher Effizienz und Qualität der Versorgung andererseits gerecht zu werden.

Die Mitarbeiterinnen des GESIS-Teilprojekts führen Workshops zu konzeptuellen und methodischen Fragen qualitativer und quantitativer Studien durch, unterstützen bei der Konzeption projektübergreifender Standards, bei der Entwicklung der Studien- und Versuchspläne sowie bei der Entwicklung und Erprobung der Untersuchungsinstrumente und führen eigene methodische Experimente zur Entwicklung optimaler Frage- und Antwortformate durch.

Projektlaufzeit

01.06.2012 - 30.11.2014

Gefördert durch

 

Partner

Partner sind u.a.:

  • Hochschule Fulda, Prof. Dr. Heinrich Bollinger
  • Pädagogische Hochschule Freiburg, Prof. Dr. Uwe H. Bittlingmayer, Prof. Dr. Eva-Maria Bitzer
  • SAP Walldorf, Michael Rückert
  • ZI Mannheim, Prof. Dr. Hans-Joachim Salize, Christian Jacke