Prof. Dr. Markus Strohmaier

Präsidialbüro
Scientific Coordinator for Digital Behavioral Data

Computational Social Science

+49 (221) 47694-225
E-Mail
vCard

Kon SKOE

Kongruenz sozialer und semantischer Strukturen in kollaborativen Ontologieentwicklungsprojekten

Bearbeitung: 1 Doktorand (100%): Stelle wird ausgeschrieben
Leitung: Prof. Dr. Markus Strohmaier
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Computational Social Science (CSS)

Projektbeschreibung

Das Ziel des geplanten Forschungsvorhabens ist es, die soziale und semantische Struktur von kollaborativen Ontologieentwicklungsprojekten wie zum Beispiel Wikidata und Collaborative Protégé zu erheben, aufzubereiten, zu modellieren und zu analysieren, um bestehende gegenseitige Abhängigkeiten zwischen der Organisationsstruktur des Entwicklungsprojekts und dem erzeugten digitalen Artefakt zu identifizieren. Daraus leitet sich die unserer Forschung zugrundeliegende Fragestellung ab:

Beeinflussen soziale Strukturen in kollaborativen Ontologieentwicklungsprojekten die entstehenden semantischen Strukturen und vice versa?

Mit unserer Betrachtungsweise wollen wir zu einem erweiterten Verständnis über den möglichen Einfluss von sozialen Prozessen auf die kollaborative Erstellung von Ontologien (und vice versa) beitragen und damit zur Entwicklung neuartiger Methoden und Werkzeuge für die Messbarkeit und Steuerbarkeit kollaborativer Ontologieentwicklungsprojekte. Durch ein besseres Verständnis über die ablaufenden Prozesse und Abhängigkeiten in solchen Ontologieentwicklungsprojekten können die Beteiligten gezielter bei ihren kollektiven Aufgaben unterstützt werden. Gleichzeitig ergibt sich daraus die Möglichkeit, dass die gemeinschaftlich erstellten strukturierten Daten bestimmten Qualitätskriterien entsprechen.

Projektlaufzeit

1.5.2015 - 30.11.2017

Gefördert durch

Partner

  • Prof. Dr. Claudia Müller-Birn, FU Berlin

Publikationen

  • C. Müller-Birn and M. Cataldo. Nothing succeeds like success: Disentangling the web of drivers of success in online peer production communities. In CSCW ’14: Proceedings of the 17th ACM conference on Computer supported cooperative work, (in review).
  • C. Müller-Birn, M. Cataldo, P. Wagstrom, and J. Herbsleb. Success in online production systems: A longitudinal analysis of the socio- technical duality of development projects. Technical Report CMU-ISR-10-129, Carnegie Mellon University, School of Computer Science, 2010a.
  • C. Müller-Birn, B. Meuthrath, A. Erber, S. Burkhart, A. Baumgrass, J. Lehmann, and R. Schmidl. Seeing similarity in the face of difference: enabling comparison of online production systems. Social Network Analysis and Mining, pages 1–16, 2010b.
  • J. Pöschko, M. Strohmaier, T. Tudorache, and M. A. Musen. Pragmatic analysis of crowdbased knowledge production systems with iCAT Analytics: Visualizing changes to the ICD- 11 ontology. In Proceedings of the AAAI Spring Symposium 2012: Wisdom of the Crowd, 2012. Accepted for publication.
  • M. Strohmaier, S. Walk, J. Poeschko, D. Lamprecht, T. Tudorache, C. Nyulas, M. Musen, and N. Noy. How ontologies are made: Evaluation of the hidden social dynamics behind collaborative ontology engineering projects. Journal of Web Semantics, 2012. (5-Year Impact Factor: 3.593, submitted in 2012).