LingUI

Ergonomische Gestaltung der grafischen Benutzungsschnittstelle multi-lingualer Inhaltserschließungswerkzeuge für die Sozialwissenschaften

Bearbeitung: Ute Koch, Dr. Maximilian Stempfhuber, Timo Wandhöfer
Leitung: Dr. Maximilian Stempfhuber
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Wissenstechnologien für Sozialwissenschaften

Projektbeschreibung

Ziel dieses Projekts war es, ein Benutzungsoberflächenkonzept für Erschließungswerkzeuge in den Sozialwissenschaften zu entwickeln, das sowohl multi-lingualen Anforderungen als auch dem unterschiedlichen nbsp;kulturellen Kontext der Nutzerinnen und Nutzer gerecht wird und auf andere Fachgebiete und Fachinformationssysteme übertragbar ist.

Das beantragte Projekt wurde im Rahmen der Vereinbarung zwischen der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Korea Science and Engineering Foundation (KOSEF) durchgeführt. Auf koreanischer Seite bearbeitete Prof. DoWan KIM von der PaiChai Universität in Daejon, Südkorea, ein paralleles Projekt, in dem der sozialwissenschaftliche Thesaurus von GESIS ins Koreanische übersetzt werden sollte. Dies soll den empirischen Kontext liefern, in dem sich Anforderungen an eine Thesaurusoberfläche sowohl für die Arbeit am Thesaurus (hier: Übersetzung) als auch mit dem Thesaurus (Anfrageformulierung) ergeben.

Projektlaufzeit

01.10.2005 - 31.12.2006

Gefördert durch