Servicezentrum für Mikrodaten der GESIS / MISSY II (Informationstechnologie)

Mikrodaten-Informationssystem (informationstechnologische Implementierung)

Bearbeitung: Oliver Hopt, Andias Wira-Alam
Leitung: Dr. Maximilian Stempfhuber
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Informationswissenschaftliche Forschung und Entwicklung

Projektbeschreibung

MISSY (Mikrodaten-INformationssystem) stellt datenrelevante Informationen, die für die Analyse von amtlichen Mikrodaten unabdingbar sind, in systematischer Weise online zur Verfügung. Dadurch wird die Verwendung von Mikrodaten für empirisch arbeitende Wirtschafts- und Sozialforscher erheblich erleichtert und die Erschließung von amtlichen Mikrodaten nachhaltig unterstützt. Vier Teilaspekte stehen dabei im Vordergrund: Sammlung und Zusammenführung von datenrelevanten Informationen; Erweiterung der Zugangsmöglichkeiten; effiziente Nutzung der Daten mehrerer Erhebungszeitpunkte; Steigerung der Effektivität bei der Informationsabfrage.

Im Projekt Servicecentrum für Mikrodaten der GESIS / MISSY II übernimmt der Bereich informationswissenschaftliche Forschung und Entwicklung in enger Kooperation mit dem German Microdata Lab die informationstechnologische Neuimplementierung der MISSY-Komponenten. Dazu zählt ein DDI-kompatibler Metadateneditor, ein DDI-WebService zum Zugriff auf Datensätze im DDI-Format und die interaktive Präsentation der MISSY-Inhalte im Internet.

Projektlaufzeit

Januar 2008 bis Dezember 2009

Gefördert durch