Piredeu

Providing an Infrastructure for Research on Electoral Democracy in the European Union

Bearbeitung: Dafina Kurti, Dr. Markus Quandt
Leitung: Dr. Markus Quandt
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Datenarchiv für Sozialwissenschaften

Projektbeschreibung

Bei PIREDEU (Providing an Infrastructure for Research on Electoral Democracy in the European Union) handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt zur Infrastruktur-Einrichtung für die Erforschung der demokratischen Wahlprozesse in der Europäischen Union. Das europaweite Projekt wird koordiniertnbsp; durch das European University Institute (EUI) und Robert Schuman Centre for Advanced Studies und wurde durch das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (RP7) von 2008 bis 2011 gefördert.

Das Ziel der PIREDEU-Designstudie ist eine Infrastruktur einzurichten, die eine integrierte empirische Datenbank von Wählern und Kandidaten, Medieninhaltsanalysen, Wahlprogrammanalysen und die Sammlung relevanter Kontextdaten in Bezug auf die Europawahlen bereitstellt. Die wissenschaftliche und technische Realisierbarkeit dieser Infrastruktur wurde durch die Pilotstudie im Rahmen der Europawahl 2009 untersucht.

Diese Infrastruktur soll der sozialwissenschaftlichen Öffentlichkeit und interessierten Laien die zentralen Informationen über eine fortlaufende Bewertung der demokratischen Qualität allgemeiner Wahlprozesse in der Europäischen Union zur Verfügung stellen.

Die Pilotstudie besteht aus fünf Datenerhebungen:

  • Kandidatenstudie zur Wahl zum Europaparlament 2009
  • Wählerstudie zur Wahl zum Europaparlament 2009
  • Medien-Studie zur Wahl zum Europaparlament 2009
  • Parteiprogramm-Studie zur Wahl zum Europaparlament 2009
  • Kontextdaten-Studie zur Wahl zum Europaparlament 2009

Die Arbeitsgruppen waren verantwortlich für die Konzeption von Instrumenten für die Erfassung jeder dieser Datentypen und für die Prüfung dieser Instrumente während der Pilotstudie. Die Infrastruktur umfasst auch technischen und administrativen Verfahren, die nötig sind, um eine solche Datenbank zu erstellen, entwickeln und pflegen.

PIREDEU umfasst mehr als 20 beteiligte Forscher aus rund 14 Einrichtungen in West- und Osteuropa und eine große Gemeinschaft von angehörigen Experten aus allen EU-Mitgliedsstaaten.

Projektlaufzeit

01.02.2008 - 31.01.2011

Gefördert durch

Partner

Partner

Central European University Institute
Department of Political Sciencebr

European University Institute
Department of Political & Social Sciences

Harvard University

Kennedy School of Government
Institute for Public Affairs

Jacobs University Bremen
Jacobs Center on Lifelong Learning and Institutional Development

Oxford University
The Department of Politics and International Relations

School of Management and Governance, University of Twente
Department of Political Science and Research Methods

Trinity College
Department of Political Science, School of Social Sciences and Philosophy

Universidade de Lisboa
Instituto de Ciencias Sociais

University of Amsterdam
Amsterdam School for Social Science Research (ASSR)
Department of Communication Science

University of Exeter
Department of Politics

University of Mannheim
Mannheim Centre for European Social Research (MZES)

University of Nottingham
Law, Social Science and Education

University of Vienna
Department of Methods in Social Sciences

Warsaw School of Social Psychology
Institute of Political Science

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Civil Society, Conflict and Democracy / Democracy, Structures and Challenges

Publikationen

Veröffentlichungen

Daten-Release erwartet für Januar 2011:

  • Kandidatenstudie, ZA-Nr. 5048 (final release), Zugangskategorie C
  • Wählerstudie, ZA-Nr. 5055
  • Medien-Studie, ZA-Nr. 5056
  • Parteiprogramm-Studie, ZA-Nr. 5055
  • Kontextdaten-Studie, ZA-Nr. 5058

Bereits vorhanden:

  • Kandidatenstudie, ZA-Nr. 5048 (pre-release), Zugangskategorie C