Dipl.-Volksw. Reiner Mauer

Datenarchiv für Sozialwissenschaften
Archive Operations
Teamleiter(in)
Stellvertretende(r) Abteilungsleiter(in)

+49 (221) 47694-429
E-Mail
vCard

Sicherung und Nachnutzung der Forschungsdaten des Rahmenprogramms zur Förderung der empirischen Bildungsforschung - Teilprojekt GESIS

Verbund Forschungsdaten Bildung

Bearbeitung: Marcus Eisentraut
Leitung: Reiner Mauer
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Datenarchiv für Sozialwissenschaften (DAS)

Projektbeschreibung

In dem vom BMBF geförderten Verbundprojekt erarbeiten DIPF, GESIS und IQB gemeinsam Strategien zur Sicherung und Nachnutzung von Forschungsdaten aus dem Rahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung.

Diese Daten stellen auf Grund ihrer Heterogenität und der Vielfalt ihrer methodischen, rechtlichen und organisationalen Ausgangsbedingungen eine hohe Anforderung an die persistente Sicherung, Erschließung und Bereitstellung dar. Das vorliegende Projekt hat angesichts dieser Ausgangslage das Ziel, ein schnell greifendes und zugleich nachhaltig wirksames Maßnahmenpaket zum Zwecke der Datensicherung, -aufbereitung und -bereitstellung für die Daten des Rahmenprogramms zu entwickeln und umzusetzen. Angesichts der in dieser Größenordnung und Komplexität neuen Anforderung wird die Aufgabe in kooperativer und arbeitsteiliger Form von den in der Domäne 'Bildungsforschung' angesiedelten Forschungsdatenzentren des DIPF und des IQB sowie des GESIS Datenarchivs für Sozialwissenschaften umgesetzt, wodurch die sinnvolle Bündelung vorhandener Expertise und Ressourcen stattfindet.

Das Projekt drei aufeinander abgestimmte Teilziele:

Teilziel 1 umfasst die „Datenrettung und Basiserschließung“ der im Rahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung des BMBF erzeugten Forschungsdaten. Teilziel 2 „Pilothafte Umsetzung von Maßnahmen zur Datennachnutzung und strategisches serviceorientiertes Nutzungskonzept“ beinhaltet die Auswertung der Nachnutzbarkeit der Bestände, die Entwicklung von Nachnutzungsmaßnahmen und eine pilothafte Bereitstellung einzelner Datenpakete. Des Weiteren wird ein Nachnutzungskonzept ausgearbeitet. Teilziel 3 „Transfer und Schulung zum Datenmanagement“ ist auf die Scientific Community selbst ausgerichtet. Es sollen Module und ein Schulungskonzept zum nachhaltigen Datenmanagement in der Projektplanung und ‐Umsetzung entwickelt und entsprechende Schulungen der Forscher/innen und Forschungsgruppen durchgeführt werden.

Weiterführende Hinweise auf der Webseite des Verbunds Forschungsdaten Bildung.

Projektlaufzeit

01.10.2013- 30.09.2016

Gefördert durch

Partner

Projektpartner

  • Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Frankfurt am Main
  • Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB), Humboldt-Universität zu Berlin