Claudia Biniossek

Datenarchiv für Sozialwissenschaften
Producer Relations and Outreach

+49 (221) 47694-581
E-Mail
vCard

x-Hub

Aufbau einer Infrastruktur zur multidisziplinären Nachnutzung experimenteller Forschungsprimärdaten

Bearbeitung: Claudia Biniossek, Catharina Wasner, Dirk Betz
Leitung: Dr. Markus Quandt
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Datenarchiv für Sozialwissenschaften (DAS)

Projektbeschreibung

x-Hub zielt auf die Schließung einer für Deutschland vielfach diagnostizierten Lücke sowohl in der praktischen Bereitstellung als auch in der inhaltlichen Aufbereitung von experimentellen wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Forschungsprimärdaten für die Nachnutzung. Dabei soll von Beginn an auf die Nutzbarkeit der Experimentaldaten sowohl in ihrer engeren Herkunftsdisziplin als auch in anderen Forschungsdisziplinen geachtet werden. Eine erste intellektuelle Achse des Projektes ist daher die Entwicklung eines erweiterbaren, multidisziplinären Metadatenschemas, um unterschiedliche methodische und inhaltliche Sichtweisen auf einen Datensatz neutral darzustellen.

Operatives Ziel des Projektes ist in der aktuellen, einjährigen Förderung die bedarfsgerechte Konzeptionierung einer Infrastruktur zur Nachnutzung experimenteller Primärdaten für die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Es sollen zunächst konzeptionelle Grundlagen für eine Pilot-Infrastruktur in den Unterfeldern “experimentelle Wirtschaftsforschung” und “Politikwissenschaft” gelegt werden. Die vorgesehene Implementierung in weiteren Projektphasen soll x-Hub sowohl für technische und konzeptionelle Fortentwicklungen, aber vor allem auch für die Erweiterung auf andere experimentell arbeitende Disziplinen anschlussfähig gestalten.

Die Verbindung einer infrastrukturellen mit einer forschungsprogrammatischen und einer substanz¬wissenschaftlichen Schicht in einem Projekt sowie die grundlegend internationale Ausrichtung machen den besonderen Wert von X-Hub aus, durch den gleichzeitig ein prägender Effekt auf Infrastrukturentwicklungen und Forschungsergebnisse möglich erscheint.

Projektlaufzeit

06.05.2014 - 31.05.2015

Gefördert durch