GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften: Homepage aufrufen

Political polarization and individualized online information environments: A longitudinal tracking study (POLTRACK)



Projektbeschreibung

Das Online-Informationsumfeld bietet Bürger*innen eine Fülle von Nachrichten und anderen Inhalten, die für die politische Meinungsbildung von Bedeutung sind und sich in Bezug auf die journalistische Qualität und die politische Extremität erheblich unterscheiden. Politiker*innen, Journalist*innen und Wissenschaftler*innen haben spekuliert, dass diese Informationsvielfalt zur Fragmentierung des Publikums und zur politischen Polarisierung beitrage, indem sie stark individualisierte Meinungsbildungsprozesse befördere. Die Forschung über das Zusammenspiel von Medienexposition und dynamischen Polarisierungsprozessen ist jedoch spärlich und zuweilen widersprüchlich. Einer der Gründe dafür ist, dass Methoden, die traditionell von Sozialwissenschaftler*innen zur Messung der Medienexposition eingesetzt werden, wie etwa umfragebasierte Selbstauskünfte, das Online-Verhalten nur unzureichend erfassen.

Unser Projekt verbindet Methoden aus der Computational Social Science mit Theorien aus der Kommunikations- und Politikwissenschaft. Kernstück ist ein einjähriges Web Tracking eines Samples von etwa 1.500 deutschen Bürger*innen aus einem Online-Access-Panel. Die Teilnehmenden werden zu ihrer Demografie, politischen Meinung und Mediennutzung befragt und willigen ein, dass ihre besuchten Webseiten erfasst werden. Durch Web Crawling und automatisierte Textanalyse der besuchten Webseiten-Inhalte sind wir in der Lage, die Quellen-, Themen- und Akteursvielfalt der Informationen zu messen und diese mit der Entwicklung der politischen Meinungen der Studienteilnehmenden über Zeit in Beziehung zu setzen. Mit diesen Längsschnittdaten können wir systematisch das Zusammenspiel zwischen Online-Informationsnutzung und politischen Meinungen statistisch aufschlüsseln. Die Ergebnisse haben Auswirkungen auf wissenschaftliche und politische Debatten über Echokammern, gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Regulierung von Online-Umgebungen.



Projektlaufzeit
01.01.2022 – 30.08.2025

Gefördert durch

Leibniz-Gemeinschaft