PD Dr. Natalja Menold

Survey Design and Methodology
Fragebogendesign & -evaluation

+49 (621) 1246-286
E-Mail
vCard

Entwicklung und Evaluation kontextspezifischer Interventionen zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung von Asylsuchenden (RESPOND)

Bearbeitung: N.N.
Leitung: Natalja Menold (bei GESIS)
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Abt. Survey Design and Methodology (SDM)

Projektbeschreibung

GESIS ist Kooperationspartner im Projekt RESPOND, das an dem Universität Heidelberg, Abteilung Allgemeinmedizin u. Versorgungsforschung angesiedelt ist.

Im Projekt stehen Migration und Zuwanderung und hier insbesondere die effektive und niedrigschwellige medizinische Versorgung von Asylsuchenden in Fokus. Im Projekt werden (i) Versorgungsbedarf und -zugang, sowie (ii) Qualität, Effektivität und Effizienz der Versorgung in Baden-Württemberg untersucht.

GESIS unterstützt das Projekt bei der Konzeption der Datenerhebung und bei der Entwicklung und Validierung der Erhebungsinstrumente.

Projektlaufzeit

2017-2019

Gefördert durch

Partner

  • Dr. med. Kayvan Bozorgmehr, Universität Heidelberg, Abteilung Allgemeinmedizin u. Versorgungsforschung