Désirée Nießen

Survey Design and Methodology
Skalenentwicklung & -dokumentation

+49 (621) 1246-266
E-Mail
vCard

Erfolgreich in die Berufsausbildung / PEBÜ

Die Rolle der Persönlichkeit und Persönlichkeitsveränderung für den Übergang in Ausbildung und Studium

Bearbeitung: Désirée Nießen
Leitung: Daniel Danner

Projektbeschreibung

Persönlichkeitseigenschaften beeinflussen wichtige Indikatoren des Lebenserfolgs wie Gesundheit,  Lebenszufriedenheit  sowie Ausbildungs- und Berufserfolg. Im Rahmen des beantragten Projekts soll daher untersucht werden, ob Persönlichkeitseigenschaften auch den Erfolg des Übergangs von der Schule in Ausbildung bzw. Studium mitbestimmen. Darüber hinaus sollen Persönlichkeitsveränderungen als Antezedenzien und Konsequenzen dieser Bildungsübergänge beleuchtet werden. Die Fragestellungen sollen mit vier großen Längsschnittstudien untersucht werden: dem National Educational Panel Survey (NEPS), dem Sozioökonomischen Panel (SOEP), der Studie Transitions in Different Educational Systems (TIDES) und Transformation des Sekundarschulsystems und akademische Karrieren (TOSCA). Als Persönlichkeitseigenschaften werden primär die sogenannten Big Five (Extraversion, Verträglichkeit, Gewissenhaftigkeit, Emotionale Stabilität und Offenheit) berücksichtigt. Als Indikatoren für erfolgreiche Bildungsübergänge dienen objektive Indikatoren wie die Erlangung eines Ausbildungsplatzes oder Ausbildungs-/ Studienabbruch sowie subjektive Indikatoren wie Veränderungen in Gesundheit und Lebenszufriedenheit nach erfolgten Übergängen. 

Projektlaufzeit

01.03.2017-31.05.2018

Gefördert durch

Baden-Württemberg Stiftung

Partner

Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung