Deutsche Daten aus dem European Social Survey (ESS) verfügbar


Kategorien: GESIS-News

Anfang Dezember wurden die deutschen Daten aus dem European Social Survey (ESS) veröffentlicht und können auf dem Data Portal des ESS heruntergeladen werden. Seit dem Jahr 2017 wird die Durchführung des ESS in Deutschland bei GESIS verantwortet.

Zum Daten-Download

Der ESS ist eines der wichtigsten und renommiertesten länderübergreifenden Umfrageprogramme in Europa. Aktuell feiert der ESS seinen 20. Geburtstag. Deutschland hat an allen 10 Runden teilgenommen, die seit 2002 alle zwei Jahre stattfanden. Die letzte Erhebungsrunde stellte Deutschland wie auch alle anderen teilnehmenden Länder vor neue Herausforderungen. Während eine Reihe von Ländern weiterhin Daten mit Interviewer*innen sammelten, wurde in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie entschieden erstmalig keine Interviewer*innen im ESS einzusetzen. Stattdessen erhielten 24.000 zufällig ausgewählte Menschen in ganz Deutschland die Einladung zur Teilnahme an einer Online-Befragung. Später bestand auch die Möglichkeit die Fragen auf einem Papierfragebogen zu beantworten.

Bis zum Ende der Feldzeit Ende letzten Jahres wurden auf diese Weise rund 8.500 Befragungen in Deutschland durchgeführt. Neben dem umfangreichen und vielfältigen Kernfragebogen des ESS war außerdem je ein Modul zu Einstellungen zur Demokratie und ein Modul zu digitalen Sozialkontakten in Beruf und Familie im Fragebogen enthalten. Zusätzlich wurden 20 Fragen zu den persönlichen und gesellschaftlichen Konsequenzen der Corona-Pandemie und dem Glauben an Verschwörungstheorien gestellt.    

Mit den Daten aus Deutschland sind jetzt ESS-Daten aus insgesamt 25 Ländern öffentlich verfügbar, darunter die Niederlande, Frankreich, Österreich, Schweiz oder auch Polen. In sechs dieser Länder wurden die Daten wie in Deutschland selbst-administriert erhoben.

Weitere Information zur Datenveröffentlichung und zum European Social Survey