GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften: Homepage aufrufen

Neue Publikation: Eder, Katsanidou et al.: A framework for social tipping in climate change mitigation


Kategorien: GESIS-News

Isabelle Stadelmann-Steffen, Christina Eder, Niklas Harring, Gabriele Spilker, Alexia Katsanidou: A framework for social tipping in climate change mitigation: What we can learn about social tipping dynamics from the chlorofluorocarbons phase-out,
Energy Research & Social Science, Volume 82, 2021,

https://doi.org/10.1016/j.erss.2021.102307

In den Naturwissenschaften ist das Konzept der "(natürlichen) Kipp-Punkte" ein heißes Thema in der Forschung zum Klimawandel geworden. Um die Möglichkeiten und Hindernisse für die grundlegenden gesellschaftlichen Veränderungen, die für die Eindämmung des Klimawandels notwendig sind, besser zu verstehen und zu bewerten, schlagen die Autor*innen einen Framework für soziale Kipppunkte vor.

Sie stellen diesen Rahmen früheren Darstellungen von Stabilität und Wandel gegenüber und zeigen, dass die Integration dieser Ansätze unter dem Dach eines sozialen Kippdynamikrahmens eine umfassendere und daher realistischere Darstellung für die theoretische und empirische Analyse der verschiedenen (technologischen, verhaltensbezogenen und politischen) Pfade und der damit verbundenen Interdependenzen zu grundlegenden gesellschaftlichen Veränderungen bietet. Durch die Betonung des Handlungsaspekts heben sie außerdem hervor, dass die Art des grundlegenden Wandels, der für einen wirksamen Klimaschutz erforderlich ist, stärker von den Akteuren bestimmt wird, als dies in früheren Ansätzen angenommen wurde.