Neuer Blog-Beitrag erschienen: Dr. Marlene Mauk schreibt über Demokratien, Autokratien und ihre Bürger*innen

| Kategorien: GESIS-News

Angesichts weitreichender Einschränkungen der bürgerlichen Freiheiten zur Bekämpfung der anhaltenden COVID-19-Pandemie haben politische Beobachter*innen auf den Wert demokratischer Rechte hingewiesen. Sie fordern, dass die demokratischen Grundsätze auch (oder vor allem) in Krisenzeiten gewahrt werden müssen. Obwohl es einen breiten Konsens über den Wert der Demokratie gibt, gedeihen in der realen Welt autokratische Formen der Herrschaft. Nicht nur, dass es autokratischen Herrschern in Ländern wie Russland oder China gelungen ist, ihre Macht zu festigen; Autokratien konkurrieren auch wieder mit westlichen liberalen Demokratien um wirtschaftliche und militärische Vorherrschaft. Während sich die Politikwissenschaft seit Jahren mit dem Problem Demokratie vs. Autokratie auseinandersetzt, wissen wir immer noch wenig darüber, wie die Bürger*innen, die wohl wichtigsten Schiedsrichter in diesem Spiel, den "Kampf der Regime" sehen. Wie schneiden Demokratien und Autokratien in den Augen ihrer Bürger*innen ab? Ist es Menschen wichtig, in einer Demokratie zu leben, oder sind sie unter autokratischer Herrschaft genauso zufrieden – und warum?

https://doi.org/10.34879/gesisblog.2020.14