Survey Guidelines

Cornelia Züll

Survey Design and Methodology Fragebogendesign & -evaluation

+49 (621) 1246-147
E-Mail
vCard

Offene Fragen

In diesem Papier werden zwei Aspekte von offenen Fragen in Umfragen angesprochen. Im ersten Teil geht es um die Frage der Erhebung von offenen Fragen: Wann und wozu sind sie nützlich, wer antwortet überhaupt auf solche Fragen und was ist bei der Entwicklung und Gestaltung von offenen Fragen zu beachten? Im zweiten Teil werden mögliche Formen der Auswertung offener Fragen aufgezeigt. Dazu gehört die Inhaltsanalyse, die eine lange Tradition bei der Auswertung von offenen Fragen hat. Daneben spielt die auf einem Diktionär basierende computerunterstützte Inhaltsanalyse bei der Auswertung offener Fragen eine große Rolle, da sie sich gerade für diese in der Regel kurzen, durch die Fragestellung im Kontext begrenzten Antworten eignet. Eine relative neue Form der Auswertung offener Fragen ist die Co-Occurrence-Analyse, die ein Gesamtbild der Antworten geben kann.

 

Deutschsprachige Version (96 KB)

(aktuelle Version 1.1; doi: 10.15465/gesis-sg_002)

Frühere Versionen: Version 1.0; doi: 10.15465/sdm-sg_002

 

Englischsprachige Version (96 KB)

Zitierweise

Züll, Cornelia (2015). Offene Fragen. Mannheim, GESIS – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften (GESIS Survey Guidelines). DOI: 10.15465/gesis-sg_002