Survey Guidelines

Timo Lenzner

Survey Design and Methodology Fragebogendesign & -evaluation

+49 (621) 1246-227
E-Mail
vCard

Cornelia Neuert

Survey Design and Methodology Fragebogendesign & -evaluation

+49 (621) 1246-225
E-Mail
vCard

Patricia Hadler

Survey Design and Methodology Fragebogendesign & -evaluation

+49 (621) 1246-198
E-Mail
vCard

Kognitives Pretesting

Die Durchführung eines Pretests gilt in der Umfrageforschung gemeinhin als unabdingbare Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung eines Fragebogens und damit für die Qualität der in einer Befragung erhobenen Daten. Dieser Beitrag bietet eine Einführung in das Thema Fragebogen-Pretesting und beschäftigt sich insbesondere mit den zentralen Fragen der Planung und Durchführung von kognitiven Pretests. Im Einzelnen werden folgende Fragen behandelt: Was ist ein Pretest und warum sollte man Fragebogen-Pretests durchführen? Welche Pretestingverfahren stehen zur Verfügung und für welches sollte ich mich entscheiden? Welche Techniken werden in kognitiven Pretests angewandt? Wie führt man kognitive Pretests durch? Wie wertet man kognitive Pretests aus?

 

Deutschsprachige Version (89 KB)

(aktuelle Version 1.1; doi: 10.15465/gesis-sg_010)

Frühere Versionen: Version 1.0; doi: 10.15465/sdm-sg_010

 

 

Englischsprachige Version (1.9 MB)

Zitierweise

Lenzner, Timo, Neuert, Cornelia und Otto, Wanda (2015). Kognitives Pretesting. Mannheim, GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (GESIS Survey Guidelines). DOI: 10.15465/gesis-sg_010